Wechsel perfekt: Klose erhält Vertrag bis 2008 in Bremen

Bundesliga-Tabellenführer Werder Bremen hat Ersatz für seinen nach Schalke abwandernden Torjäger Ailton gefunden. Aus Kaiserslautern kommt in der nächsten Saison Nationalstürmer Miroslav Klose für eine festgeschriebene Ablösesumme von fünf Millionen Euro. Der 25-Jährige freut sich auf seinen neuen Club.

Künftige Werder-Stürmer Klose: "Ein Verein, der zu mir passt"
DDP

Künftige Werder-Stürmer Klose: "Ein Verein, der zu mir passt"

Bremen - "Ich habe schon seit der letzten Saison gesagt, dass ich 2004/2005 unbedingt international spielen möchte", begründet Klose seine Entscheidung, über die schon seit Wochen spekuliert wurde, "wichtig war mir ein Verein, der zu mir passt. Werder erfüllt alle Bedingungen: Ein ruhiges Umfeld, dazu eine Mannschaft, die einen tollen Offensiv-Fußball spielt, zu dem ich künftig meinen Teil beitragen möchte."

Dass ihm der Wechsel aus der Pfalz nach Bremen Umstellungsprobleme bereiten könnte, glaubt der Kopfballspezialist nicht. "Ich kenne bereits Frank Baumann und Fabian Ernst aus der Nationalmannschaft und natürlich den ehemaligen Lauterer Andreas Reinke, zudem hatte ich hervorragende Gespräche mit Klaus Allofs", gibt Klose weitere Gründe für seinen Wechsel nach Bremen an. Klose lehnte Angebote anderer Vereine wie FC Fulham, Celta Vigo und FC Porto ab.

Auch bei den Werder-Verantwortlichen, die über die Finanzierung der Ablösesumme in den letzten Wochen ausführlich debattiert hatten, ist die Erleichterung über den gelungenen Coup zu spüren. "Wir freuen uns, dass es gelungen ist, mit Klose den Mittelstürmer der deutschen Nationalmannschaft unter Vertrag zu nehmen", freute sich Geschäftsführer Allofs, "er ist einer der herausragenden deutschen Spieler und passt in seiner ganzen Art hervorragend zu Werder Bremen." Cheftrainer Thomas Schaaf ergänzte: "Miroslav Klose hat hervorragende fußballerische Fähigkeiten und wird unser Team bereichern. Nach dem feststehenden Abgang von Ailton war es für uns wichtig, einen Mann für den Angriff zu gewinnen, der in der Lage ist, eine ähnliche Torquote zu erreichen."

Bis zuletzt wurde bei der spektakulären Klose-Verpflichtung um Einzelheiten des Kontrakts gerungen. Die festgeschriebene Ablösesumme von fünf Millionen Euro machte den Werder-Verantwortlichen weniger Kopfzerbrechen. Schwieriger waren nach Informationen der "Kreiszeitung Syke" die Verhandlungen um das Gehalt (geschätzt 2,5 Millionen Euro), der Schuhvertrag des Stürmers, das Beraterhonorar und die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Nach den Verpflichtungen der Defensivspieler Gustavo Nery (FC Sao Paulo) und Frank Fahrenhorst (VfL Bochum) ist Klose Werders dritter Neuzugang für die kommende Saison.

Klose spielt seit dem Jahr 2000 in der Bundesliga. Für den 1. FC Kaiserslautern absolvierte er seitdem 114 Erstligaspiele und schoss dabei 43 Tore. Sein erster Treffer gelang ihm am 20. Oktober 2000 - ausgerechnet gegen Werder Bremen.

Seit 2001 trifft Klose auch für die deutsche Nationalmannschaft. In 35 Spielen für das DFB-Team gelangen ihm 16 Treffer. Mit seinen fünf Toren in sechs Einsätzen bei der WM 2002 in Japan und Südkorea war er entscheidend am Gewinn des Vize-Weltmeistertitels beteiligt.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback