Weltfußballer des Jahres: Fünf deutsche Nationalspieler nominiert

Nationalspieler Lahm, Müller, Schweinsteiger (v.l.n.r.): Messis Nachfolger? Zur Großansicht
Getty Images

Nationalspieler Lahm, Müller, Schweinsteiger (v.l.n.r.): Messis Nachfolger?

Die Fifa hat ihre Liste für die Wahl des Weltfußballers veröffentlicht. Unter den Nominierten: fünf deutsche Nationalspieler. Insgesamt wurden sieben Profis aus der Bundesliga ausgewählt.

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Gibt es einen deutschen Nachfolger von Lionel Messi? Fünf DFB-Spieler können auf den Titel "Weltfußballer 2013" hoffen. Auf der vom Weltverband Fifa veröffentlichten Auswahlliste stehen die Bayern-Spieler Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Torwart Manuel Neuer und Thomas Müller. Auch Mesut Özil vom FC Arsenal gehört zu den 23 Spielern auf der sogenannten Shortlist.

Zu den Favoriten zählt in diesem Jahr Franck Ribéry vom FC Bayern. Der Franzose wurde in diesem Jahr schon zu Europas Fußballer des Jahres gekürt. Weitere Kandidaten aus der Bundesliga sind Robert Lewandowski von Borussia Dortmund und der Münchner Arjen Robben. Damit wurden insgesamt sieben Profis aus der Bundesliga ausgewählt.

Der letzte deutsche Spieler, der die Auszeichnung erhielt, war Lothar Matthäus 1991. In den vergangenen vier Jahren gewann jeweils der argentinische Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona den Titel.

Die Vorauswahl trafen die Fifa und das Magazin "France Football". Anfang Dezember werden drei Spieler für die Endausscheidung benannt. Die Wahl treffen dann die Spielführer und Cheftrainer der Männer-Nationalteams sowie von "France Football" ausgewählte internationale Medienvertreter. Die Preisträger werden am 13. Januar 2014 beim "Ballon d'Or" im Kongresshaus in Zürich bekanntgegeben.

Auch bei der Wahl zum Welttrainer des Jahres dürfen sich zwei Deutsche Chancen ausrechnen. Jupp Heynckes, der den FC Bayern zu Meisterschaft, Pokalsieg und zum Gewinn der Champions League führte, zählt ebenso dazu wie BVB-Coach Jürgen Klopp.

Nominierte Spieler: Gareth Bale (Wales), Edinson Cavani (Uruguay), Radamel Falcao (Kolumbien), Eden Hazard (Belgien), Zlatan Ibrahimovi (Schweden), Andrés Iniesta (Spanien), Philipp Lahm (Deutschland), Robert Lewandowski (Polen), Lionel Messi (Argentinien), Thomas Müller (Deutschland), Manuel Neuer (Deutschland), Neymar (Brasilien), Mesut Özil (Deutschland), Andrea Pirlo (Italien), Franck Ribéry (Frankreich), Arjen Robben (Niederlande), Cristiano Ronaldo (Portugal), Bastian Schweinsteiger (Deutschland), Luis Suárez (Uruguay), Thiago Silva (Brasilien), Yaya Touré (Elfenbeinküste), Robin Van Persie (Niederlande), Xavi (Spanien)

Nominierte Trainer: Carlo Ancelotti (Italien/Paris Saint-Germain FC/Real Madrid CF), Rafael Benítez (Spanien/Chelsea FC/SSC Napoli), Antonio Conte (Italien/Juventus), Vicente del Bosque (Spanien/spanisches Nationalteam), Sir Alex Ferguson (Schottland/ehemaliger Trainer von Manchester United FC), Jupp Heynckes (Deutschland/ehemaliger Trainer von FC Bayern München), Jürgen Klopp (Deutschland/Borussia Dortmund), José Mourinho (Portugal/Real Madrid CF/Chelsea FC), Luiz Felipe Scolari (Brasilien/brasilianisches Nationalteam), Arsène Wenger (Frankreich/Arsenal FC)

bka/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 59 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
gog-magog 29.10.2013
Zitat von sysopGetty ImagesDie Fifa hat ihre Liste für die Wahl des Weltfußballers veröffentlicht. Unter den Nominierten: fünf deutsche Nationalspieler. Insgesamt wurden acht Profis aus der Bundesliga ausgewählt. http://www.spiegel.de/sport/fussball/weltfussballer-wahl-fuenf-deutsche-nationalspieler-nominiert-a-930541.html
An Ribery dürfte dieses Jahr kaum ein Weg vorbei führen. Was der zaubert, ist schon aller Ehren wert. Beim Welttrainer tippe ich auf Heynckes.
2. Komplette Liste/ Link?
W4YN3 29.10.2013
Wie wäre es, mal alle Spieler aufzulisten oder auf irgendeine Seite der Fifa zu verlinken, wo man sowas findet? Messi steht auch wieder auf der Liste, sollte man vielleicht mal erwähnen, wenn es hier um seine Nachfolge geht. Arjen Robben ist übrigens Niederländer.
3. ?
learner78 29.10.2013
Die Bildunterschrift "Nationalspieler Lahm, Müller, Schweinsteiger (v.l.n.r.): Messis Nachfolger?" Ist wohl ein scherz? Das mögen 3 gute Fußballer sein, aber einem Messi kann von den drei wohl keiner auch nur annähernd das Wasser reichen!
4. RIbéry
da_27 29.10.2013
Wenn es nicht der Franzose wird, läuft da was nicht mit den fairen Mitteln. Wie RIbery zur Zeit spielt ist unerreicht. Noch dazu, dass er maßgeblich zum Triple beigetragen hat. Trainer kann Jupp werden, bei Kloppo würde es mich wundern, da er doch eher negativ durch seine Ausraster aufgefallen ist. Und bei der Wahl zählt, was man auf dem Platz bringt. Also bitte keine Aufschreie gegen Ribery, dessen Vorwürfe nie offiziell bestätigt wurden.
5.
batig 29.10.2013
Mein persönlicher Favorit wäre Lahm... unglaublich, was er über Jahre hinweg auf verschiedensten Positionen an Beständigkeit und Zuverlässigkeit liefert. Da Abwehrspieler jedoch in aller Regel keine oder kaum Chancen haben, werden Ribery, Messi und Ronaldo in die Endausschiedung kommen wobei Ribery und Messi den Sieger unter sich ausmachen werden.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball allgemein international
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 59 Kommentare
Tabellen