Stuttgarter Kickers Weltmeister Buchwald tritt als Präsidiumsmitglied zurück

Erst verlor er einen Machtkampf, dann gab er seinen Posten im Vorstand auf: Guido Buchwald ist bei den Stuttgarter Kickers als Präsidiumsmitglied Sport zurückgetreten. Grund dafür soll eine Unstimmigkeit mit Sportchef Michael Zeyer über die Verpflichtung des neuen Trainers gewesen sein.

Guido Buchwald: Rücktritt als Präsidiumsmitglied Sport
Getty Images

Guido Buchwald: Rücktritt als Präsidiumsmitglied Sport


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der Ex-Nationalspieler und Weltmeister von 1990, Guido Buchwald, ist beim Fußball-Drittligisten Stuttgarter Kickers einen Tag nach der Verpflichtung des neuen Trainers Horst Steffen mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Präsidiumsmitglied Sport zurückgetreten.

"Nach meinem Urlaub wird es am Wochenende noch ein Gespräch mit dem Aufsichtsrat geben, um letzte Details zu klären. Danach ist das Kapitel Stuttgarter Kickers für mich beendet", so Buchwald. Über die genauen Beweggründe für seinen Rücktritt wollte sich der 52-Jährige nicht äußern.

Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung soll Buchwald die Konsequenzen aus einem verlorenen Machtkampf gegen den neuen Sportdirektor Michael Zeyer gezogen haben. Demnach hatte sich der Ex-Nationalspieler für Interims-Trainer Jürgen Hartmann als Dauerlösung starkgemacht, Zeyer setzte jedoch Steffen durch.

Buchwald, der 76 Länderspiele für den DFB bestritten hat und unter anderem auch für die Kickers am Ball war, arbeitete seit Dezember 2010 für den Club. Unter seiner Regie gelang den Kickers in der Saison 2011/2012 der Wiederaufstieg in die dritten Liga und zuletzt der Klassenverbleib. "Ich werde auch weiterhin im Fußball-Geschäft bleiben", so Buchwald.

asi/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aurichter 01.10.2013
1. Wenn der Diego
im Büro auch diese Bierruhe ausgestrahlt hat wie auf dem Platz, dann hat es ganz sicher eine enorme Vorlaufzeit zur Explosion gebraucht. Kenne die Interna überhaupt nicht, aber das werden uns sicher ein paar Hiesige hier verklickern. Macht weiter, ja bitte beim VFB, da könnte er FB ablösen, in meinen Augen eine Fehlbesetzung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.