Rassismusvorwürfe West Ham suspendiert Direktor für Spielertransfers

West Ham United hat seinen Direktor für Spielertransfers, Tony Henry, nach Rassismusvorwürfen suspendiert. Dem Offiziellen werden abwertende Äußerungen über afrikanische Spieler vorgeworfen.

Banner von West Ham United
Getty Images

Banner von West Ham United


Der Londoner Premier-League-Klub West Ham United hat Ermittlungen gegen seinen Direktor für Spielertransfers, Tony Henry, eingeleitet. Laut englischen Medien habe der Offizielle Spieleragenten mitgeteilt, dass er kein Interesse an der Verpflichtung weiterer afrikanischer Spieler habe, weil sie nur "Chaos verursachen würden". Henry wurde vorläufig suspendiert.

"Die United-Familie ist sehr offen. Jeder ist - unabhängig von Geschlecht, Alter, Fähigkeit, Rasse, Religion oder sexueller Orientierung - willkommen und wird aufgenommen", sagte ein Vereinssprecher. Der Klub werde sich bis zum Abschluss der Ermittlungen nicht weiter äußern, teilte er mit.

tip/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.