Deutschland gegen Argentinien "Ich kann leider noch"

Favorit? Dagegen wehrt sich Co-Trainer Flick vor dem WM-Finale gegen Argentinien. Hummels kann wieder trainieren, Klose ließ seine Zukunft in der Nationalmannschaft offen. Die wichtigsten Infos zum deutschen Team.

REUTERS

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Gute Nachrichten drei Tage vor dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien gegen Argentinien (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE, TV: ARD): Auch der angeschlagene Mats Hummels kann im deutschen Teamquartier trainieren. Alle 22 DFB-Akteure werden nach Angaben von Assistenztrainer Hans-Dieter Flick Übungen absolvieren.

Nach der 7:1-Halbfinal-Gala gegen Brasilien sei die deutsche Mannschaft stark und klug genug, sich nicht von der Favoritenrolle leiten zu lassen, betonte Flick: "Wir müssen versuchen, mit kluger Taktik, Einsatz und Willen das Spiel für uns zu entscheiden."

Den zusätzlichen spielfreien Tag sieht Flick als kleinen Vorteil. "Das tut uns gut", sagte der künftige DFB-Sportdirektor. Mit Erinnerungen an die vergangenen WM-Finale beschäftige man sich nicht, unterstrich Flick: "Viele wühlen die Vergangenheit auf, das ist nicht unser Anliegen."

WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose kündigte erneut an, dass er über seine Zukunft in der Nationalmannschaft nach dem Finale entscheiden will: "Ich kann leider noch. Ich habe schon öfter betont, dass ich meinen Kadaver noch ein bisschen rumschleppe. Wie lange es tatsächlich noch ist, entscheide ich dann spontan", sagte der 36-Jährige. Klose war bereits 2002 beim verlorenen WM-Finale gegen Brasilien dabei.

Noch vor dem Turnier hatte der Angreifer von Lazio Rom erklärt, dass für ihn nach der WM in Brasilien in der DFB-Auswahl sicher Schluss sei. Klose hat bisher 136 Länderspiele absolviert und dabei 71 Tore erzielt. Mit 16 Treffern ist er auch WM-Rekordtorschütze. Das Duell mit Argentinien werde für ihn aber sicherlich "sehr emotional. Wenn es soweit ist, werde ich den Moment genießen und feiern".

chp/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.