Analyse der WM-Kader Das Vereinsranking der WM-Geschichte

10.000 Nominierungen, 1500 Vereine, 21 Turniere. Was eine Analyse sämtlicher WM-Kader der Historie über den Profi-Fußball erzählt.

SPIEGEL ONLINE

Von


Manchester City besitzt das, was man einen Luxus-Kader nennt. 16 Spieler des Vereins haben es in die finalen WM-Kader geschafft. Selbst ohne Leroy Sané stehen die Citizens damit an der Spitze, was die Zahl der WM-Teilnehmer angeht. Es folgen Real Madrid (15), der FC Barcelona (14), Paris Saint-Germain und Tottenham Hotspur (je zwölf).

In einer Zeit, in der Real Madrid bereits achtmal in Folge mindestens das Halbfinale der Champions League erreicht hat und ein kleiner Kreis an Vereinen die Champions League dominieren, ist dies keine wirkliche Überraschung. Doch wie sieht die Bilanz im historischen Rückblick aus? Welches Team stellt die meisten WM-Teilnehmer der Geschichte? Und waren es immer schon dieselben Großklubs, die das Geschehen bestimmen?

Die wahren Weltmeister des Vereinsfußballs

Ein wahres Who's who des Vereinsfußballs ergibt sich, wenn man alle WM-Teilnahmen pro Verein seit 1930 aufsummiert. Die vordersten Plätze belegen: FC Barcelona, Juventus, Inter Mailand, Real Madrid und Bayern München. Eine Spitzenposition belegt in diesem Klassement nur, wer aus einer großen Fußballnation stammt und sowohl eine lange Erfolgsgeschichte aufweisen kann als auch aktuell zu den weltbesten Vereinen zählt. Begrenzt man die Auswahl auf deutsche Vereine, so wird die Rangliste von Bayern München, Borussia Dortmund, dem 1. FC Köln und Schalke 04 angeführt. Generell fällt auf, dass sich einige Traditionsklubs auf den vorderen Plätzen befinden, die aktuell sportlich alles andere als weltmeisterlich agieren.

Verein Land WM-Teilnahmen
FC Barcelona Spanien 126
Juventus Italien 126
Internazionale Italien 121
Real Madrid Spanien 117
FC Bayern München Deutschland 105
AC Milan Italien 98
Manchester United England 98
Liverpool England 78
Chelsea England 76
Arsenal England 75
Peñarol Uruguay 68
Tottenham Hotspur England 68
AFC Ajax Niederlande 65
River Plate Argentinien 63
Nacional Uruguay 62
AS Roma Italien 61
RSC Anderlecht Belgien 60
Atlético Madrid Spanien 57
PSV Eindhoven Niederlande 57
Club América Mexiko 55
Borussia Dortmund Deutschland 54
Manchester City England 52
São Paulo Brasilien 52
1. FC Köln Deutschland 51
Valencia Spanien 50
Botafogo Brasilien 49
Colo-Colo Chile 48
FC Porto Portugal 48
AS Monaco Frankreich 47
Benfica Portugal 47
Club Brugge Belgien 47
Celtic Schottland 46
FC Schalke 04 Deutschland 46
Feyenoord Rotterdam Niederlande 46
Fiorentina Italien 46
Sporting Clube de Portugal Portugal 45
Paris Saint-Germain Frankreich 43
Hamburger SV Deutschland 42
Lazio Italien 41
Roter Stern Belgrad Jugoslawien 41
VfB Stuttgart Deutschland 41
Bayer 04 Leverkusen Deutschland 40
Dynamo Kiew Sowietunion 40
Everton England 40
SSC Napoli Italien 40
Olympique de Marseille Frankreich 39
Flamengo Brasilien 37
Levski Sofia Bulgarien 37
Ferencváros Ungarn 36
Standard de Liège Belgien 36
SV Werder Bremen Deutschland 34
ZSKA Sofia Bulgarien 34
Al-Hilal Saudi Arabien 33
Fluminense Brasilien 33
Girondins de Bordeaux Frankreich 33
Independiente Argentinien 33
Universidad de Chile Chile 33
Malmö FF Schweden 32
Újpest Ungarn 32
Aston Villa England 31
Boca Juniors Argentinien 31
Borussia Mönchengladbach Deutschland 31
Budapest Honvéd Ungarn 31
Olympique Lyonnais Frankreich 31
Rangers Schottland 31
Sparta Prag Tschechoslowakei 31
Bologna Italien 30
Dukla Prag Tschechoslowakei 30
Leeds United England 30
Sevilla Spanien 30
1. FC Kaiserslautern Deutschland 29
C.D. Guadalajara Mexiko 29
Grasshopper Club Zürich Schweiz 29
Palmeiras Brasilien 29
Panathinaikos Griechenland 29
Corinthians Brasilien 28
Rapid Wien* Österreich 28
Universidad Católica Chile 28
Cruz Azul Mexiko 27
Eintracht Frankfurt Deutschland 27
Santos Brasilien 27
Torino Italien 27
Udinese Italien 27
Vasco da Gama Brasilien 27
West Ham United England 27
Alianza Lima Peru 26
Athletic Bilbao Spanien 26
Austria Wien* Österreich 26
Blackburn Rovers England 26
Club Universidad Nacional Mexiko 26
FC Basel Schweiz 26
FK Partizan Serbien 26
Newcastle United England 26
Ulsan Hyundai FC Südkorea 26
Galatasaray S.K. (football) Türkei 25
MTK Budapest Ungarn 25
Real Sociedad Spanien 25
FC Nantes Frankreich 24
U.C. Sampdoria Italien 24
Aberdeen Schottland 23
Club Libertad Paraguay 23
Club Olimpia Paraguay 23
Servette FC Schweiz 23
Spartak Moskau Sowietunion 23
West Bromwich Albion F.C. England 23

Quelle: Wikipedia (Stand 05.06.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein WM-Teilnahmen
FC Bayern München 105
Borussia Dortmund 54
1. FC Köln 51
FC Schalke 04 46
Hamburger SV 42
VfB Stuttgart 41
Bayer 04 Leverkusen 40
SV Werder Bremen 34
Borussia Mönchengladbach 31
1. FC Kaiserslautern 29
Eintracht Frankfurt 27
VfL Wolfsburg 22
1. FC Nürnberg 19
Hertha BSC 19
Fortuna Düsseldorf 15
Hannover 96 13
MSV Duisburg 10
SC Freiburg 10
1. FSV Mainz 05 9
TSV 1860 München 9
VfL Bochum 9
FC Augsburg 8
FC Carl Zeiss Jena 7
TSG 1899 Hoffenheim 7
Eintracht Braunschweig 6
Karlsruher SC 5
SpVgg Greuther Fürth 5
1. FC Magdeburg 4
Dynamo Dresden 4
Rapid Wien* 4
RB Leipzig 4
Rot-Weiss Essen 4
1. FC Lokomotive Leipzig 3
1. FC Saarbrücken 3
Arminia Bielefeld 3
Austria Wien* 3
F.C. Hansa Rostock 3
FC St. Pauli 3
KFC Uerdingen 05 3
1. FC Schweinfurt 05 2
Alemannia Aachen 2
FC Energie Cottbus 2
FSV Frankfurt 2
Jahn Regensburg 2
Kickers Offenbach 2
TuS Koblenz 2
VfB Speldorf 2
Waldhof Mannheim 2
Berliner FC Dynamo 1
Dresdner SC 1
Eintracht Duisburg 1848 1
Eintracht Trier 1
FC Rot-Weiss Erfurt 1
FC Viktoria Frankfurt 1
FC Wacker München 1
First Vienna FC* 1
FK Pirmasens 1
FSV Zwickau 1
KSV Hessen Kassel 1
SC Victoria Hamburg 1
SG Düren 99 1
SpVgg Unterhaching 1
SSV Ulm 1846 1
SV Meppen 1
SV Sandhausen 1
SV Sodingen 1
SV Union Hamborn 1
SV Waldhof Mannheim 1
TSV Schwaben Augsburg 1
VfB Admira Wacker Mödling* 1
VfL Benrath 1
VfR Aalen 1
Westfalia Herne 1
Wuppertaler SV 1

Quelle: Wikipedia (Stand 05.06.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.
*Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten spielten 1938 insgesamt neun Spieler aus Wiener Vereinen in der "Großdeutschen Mannschaft".

Verein Land WM-Teilnahmen
Slavia Prag Tschechoslowakei 20
Botafogo Brasilien 18
Sparta Prag Tschechoslowakei 15
Grasshopper Club Zürich Schweiz 14
Ferencváros Ungarn 14
Újpest Ungarn 12
Juventus Italien 11
Fluminense Brasilien 10
Racing Club de Paris Frankreich 10
MTK Budapest Ungarn 10
Nacional Uruguay 10
K. Beerschot V.A.C. Belgien 9
Internazionale Italien 9
Servette FC Schweiz 9
R. Daring Club Molenbeek Belgien 8
Colo-Colo Chile 8
Surabaya Niederländisch-Indien 8
Alianza Lima Peru 8
Ripensia Timișoara Rumänien 8
Al-Zamalek Ägypten 7
R. Union Saint-Gilloise Belgien 7
FC Sochaux-Montbéliard Frankreich 7
AS Roma Italien 7
Feyenoord Rotterdam Niederlande 7
Universitario de Deportes Peru 7

Quelle: Wikipedia (Stand 19.4.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein Land WM-Teilnahmen
Peñarol Uruguay 18
Roter Stern Belgrad Jugoslawien 17
Dukla Prag Tschechoslowakei 14
Stade de Reims Frankreich 12
Internazionale Italien 12
Dinamo Zagreb Jugoslawien 12
FK Partizan Jugoslawien 12
Budapest Honvéd Ungarn 12
Nacional Uruguay 12
São Paulo Brasilien 11
Vasco da Gama Brasilien 11
Chivas de Guadalajara Mexiko 11
Malmö FF Schweden 11
Tottenham Hotspur England 10
Wolverhampton Wanderers England 10
Juventus Italien 10
Rapid Wien Österreich 10
Flamengo Brasilien 9
육군 특무부대 축구단 Südkorea 9
MTK Budapest Ungarn 9

Quelle: Wikipedia (Stand 19.4.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein Land WM-Teilnahmen
Universidad de Chile Chile 19
Nacional Uruguay 17
Peñarol Uruguay 17
Santos Brasilien 13
Real Madrid Spanien 13
FC Barcelona Spanien 12
River Plate Argentinien 11
ZSKA Sofia Bulgarien 11
Vasas Ungarn 11
AC Milan Italien 10
Bologna Italien 10
Internazionale Italien 10
Ferencváros Ungarn 10
Botafogo Brasilien 9
Levski Sofia Bulgarien 8
Sporting Clube de Portugal Portugal 8
Torpedo Moskau Sowietunion 8
Atlético Madrid Spanien 8
Újpest Ungarn 8
Colo-Colo Chile 7
Universidad Católica Chile 7
1. FC Köln Deutschland 7
Chivas de Guadalajara Mexiko 7
Benfica Portugal 7
Lausanne-Sport Schweiz 7
Dukla Prag Tschechoslowakei 7

Quelle: Wikipedia (Stand 19.4.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein Land WM-Teilnahmen
Juventus Italien 17
Sporting Cristal Peru 16
Levski Sofia Bulgarien 15
FC Bayern München Deutschland 14
Peñarol Uruguay 14
ZSKA Sofia Bulgarien 13
Alianza Lima Peru 13
1. FC Köln Deutschland 12
Internazionale Italien 12
Club América Mexiko 12
Malmö FF Schweden 12
Nacional Uruguay 12
RSC Anderlecht Belgien 11
Feyenoord Rotterdam Niederlande 11
PSV Eindhoven Niederlande 11
Palmeiras Brasilien 10
Borussia Mönchengladbach Deutschland 10
Manchester United England 10
Torino Italien 10
Colo-Colo Chile 9
FC Schalke 04 Deutschland 9
Leeds United England 9
Club Universidad Nacional Mexiko 9
AFC Ajax Niederlande 9
Wisła Kraków Polen 9

Quelle: Wikipedia (Stand 19.4.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein Land WM-Teilnahmen
Dynamo Kiew Sowietunion 20
Real Madrid Spanien 15
RSC Anderlecht Belgien 14
River Plate Argentinien 13
Internazionale Italien 13
Girondins de Bordeaux Frankreich 12
Manchester United England 11
Juventus Italien 11
São Paulo Brasilien 10
Legia Warszawa Polen 10
FC Barcelona Spanien 10
Budapest Honvéd Ungarn 10
FC Bayern München Deutschland 9
Górnik Zabrze Polen 9
Standard de Liège Belgien 8
Colo-Colo Chile 8
1. FC Köln Deutschland 8
Hamburger SV Deutschland 8
Liverpool England 8
AS Monaco Frankreich 8
Al-Rasheed Irak 8
Fiorentina Italien 8
Club América Mexiko 8
FC Porto Portugal 8
Aberdeen Schottland 8
Spartak Moskau Sowietunion 8

Quelle: Wikipedia (Stand 19.4.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein Land WM-Teilnahmen
FC Barcelona Spanien 30
AC Milan Italien 25
AFC Ajax Niederlande 24
Internazionale Italien 22
PSV Eindhoven Niederlande 20
RSC Anderlecht Belgien 19
Juventus Italien 19
Real Madrid Spanien 19
Club Brugge Belgien 18
FC Bayern München Deutschland 18
Liverpool England 16
Atlético Nacional Kolumbien 16
River Plate Argentinien 14
Borussia Dortmund Deutschland 14
Chelsea England 14
Celtic Schottland 14
Manchester United England 13
AS Roma Italien 13
Dinamo Bukarest Rumänien 13
Tottenham Hotspur England 12
Steaua Bukarest Rumänien 12
Ulsan Hyundai FC Südkorea 12

Quelle: Wikipedia (Stand 19.4.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein Land WM-Teilnahmen
Arsenal England 26
AC Milan Italien 23
Manchester United England 22
FC Bayern München Deutschland 21
Internazionale Italien 21
Juventus Italien 21
Bayer 04 Leverkusen Deutschland 20
Real Madrid Spanien 20
Chelsea England 19
FC Barcelona Spanien 19
Al-Hilal Saudi Arabien 16
Valencia Spanien 16
AS Roma Italien 15
Deportivo Saprissa Costa Rica 14
Liverpool England 14
Olympique Lyonnais Frankreich 14
AFC Ajax Niederlande 14
LD Alajuelense Costa Rica 13
Shakhtar Donetsk Ukraine 13
Borussia Dortmund Deutschland 12

Quelle: Wikipedia (Stand 19.4.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Verein Land WM-Teilnahmen
FC Barcelona Spanien 40
Real Madrid Spanien 37
FC Bayern München Deutschland 36
Chelsea England 35
Manchester City England 32
Juventus Italien 31
Manchester United England 30
Liverpool England 29
Arsenal England 28
Tottenham Hotspur England 26
SSC Napoli Italien 23
Paris Saint-Germain Frankreich 22
Internazionale Italien 22
Atlético Madrid Spanien 22
AC Milan Italien 20
FC Porto Portugal 20
VfL Wolfsburg Deutschland 18
AS Monaco Frankreich 17
Benfica Portugal 17
Borussia Dortmund Deutschland 16
Everton England 16
AFC Ajax Niederlande 16
FC Zenit Saint Petersburg Russland 16
ZSKA Moskau Russland 16

Quelle: Wikipedia (Stand 05.06.2018)
WM-Teilnahmen bezeichnet die Anzahl, wie häufig Spieler eines Vereins an einer WM teilgenommen haben. Es zählt die Berufung in den endgültgen Kader. Mehrfache Teinahmen desselben Spielers (z.B. 2014 und 2018) werden auch mehrfach für den Verein gezählt.

Die Zeiten von Prag, Budapest und Rio de Janeiro

Blickt man weiter zurück in die WM-Historie, so zeichnen vor allem die Dreißiger- und Fünfzigerjahre ein ganz anderes Bild. Fußball war damals hauptsächlich in Zentraleuropa und Südamerika populär. Hauptstädte des Weltfußballs waren nicht London oder Madrid, sondern Prag, Budapest, Rio de Janeiro und Montevideo. Die dort spielenden Klubs stellten den Kern der damals weltbesten Nationalmannschaften. Vereine wie Slavia und Sparta Prag sowie die Budapester Teams Ferencváros und Újpest zählen nicht umsonst zu den häufigsten Siegern des Mitropapokals. Dem ersten bedeutenden und regelmäßig ausgespielten internationalen Vereinswettbewerb.

Der Siegeszug des globalen Profi-Fußballs

Spätestens ab den Siebzigerjahren begann der Aufstieg der europäischen Vereine. Sowohl bedingt durch die WM-Teilnahme von immer mehr europäischen Nationen als auch durch die Internationalisierung des Vereinsfußballs. Seit den Neunzigerjahren dominieren die europäischen Vereine das Ranking vollständig und belegen durchgehend die ersten zehn Plätze. Doch auch innerhalb Europas kam es zu Veränderungen. Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven, der FC Brügge und RSC Anderlecht gehörten, gemessen an den WM-Kadernominierungen, in den Neunzigerjahren noch zu den besten zehn Vereinen der Welt. Seitdem können sie sportlich wie wirtschaftlich nicht mehr mit den europäischen Größen mithalten und sind im Ranking abgestürzt. In den führenden Positionen finden sich mittlerweile ausschließlich Vereine aus Spanien, England, Deutschland und Italien.

SPIEGEL ONLINE

Nimmt man Frankreich noch hinzu, so spielen mittlerweile über 50 Prozent der WM-Teilnehmer in den großen fünf europäischen Ligen. Hauptursache ist die internationale Mobilität der heutigen Fußballprofis. Spieler, die in Vereinen außerhalb ihres Heimatlands spielen, waren bis in die frühen Siebzigerjahre noch absolute Ausnahmefälle. Selbst der kleine Anstieg in der Statistik im Jahr 1958 erklärt sich durch die damalige WM-Teilnahme von Nordirland, Schottland und Wales, deren Spieler häufig bei englischen Vereinen unter Vertrag standen. In den Siebzigerjahren sprang der Anteil der "Gastarbeiter" dann dauerhaft auf über zehn Prozent. 1990, als gleich fünf deutsche Weltmeister in Italien spielten, erreichte er knapp 30 Prozent und liegt mittlerweile bei über 70 Prozent.

Was bringt die Zukunft?

Die Tendenz der Internationalisierung des Profi-Fußballs scheint unaufhaltsam zu sein. Spätestens zur Weltmeisterschaft 2026 wird die Zahl der teilnehmenden Nationen auf 48 erhöht. Immer mehr Länder werden Teil des Spektakels, während sich zwischen den Turnieren die Aufmerksamkeit immer stärker auf die global bekannten Großvereine konzentriert. Es sieht vorerst so aus, als seien die Spitzenpositionen zementiert. Prag, Budapest oder Montevideo wirken da leider sehr weit weg.

SPIEGEL ONLINE

Mitarbeit: Nicolas Krönert

insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
muellerthomas 10.06.2018
1.
Habt ihr Chelsea bei den Top 5 vergessen?
Nonvaio01 10.06.2018
2. Wo haben
PSG, Barca, City und Tottenham die CL dominiert? Evtl in den medien, aber bestimmt nicht auf dem platz. Ausserdem liegt es daran das Europa das meiste Geld hat, also ist es normal das die meisten WM spieler in Europa beschaeftigt sind. Das mit den 5 grossen ist auch normal, da in diesen ligen das meiste Geld gezahlt wird. Wenn Europa Bankrott waehre und China den Ton angeben wuerde, wird sich das auch auf die dortige liga auswirken.
Criticz 10.06.2018
3. Das waren noch Zeiten als Steaua Bukarest den Europapokal
der Landesmeister gewann - gewinnen konnte. Inzwischen haben wir eine Dominanz der großen vier, E, I, GB und D. Neben den Fernsehgeldern tun die Losverfahren tun ihr übrigens, so dass wir seit Jahren (fast) keine osteuropäische Mannschaft, oder solche aus kleineren Ländern, mehr in den letzten Runden sehen. Das alles korreliert mit der interessanten Statistik hier zur WM. Auf Dauer wird das der Entwicklung des Weltfussballs nicht gut tun.
epicentre 10.06.2018
4. Quellen
Mich würde interessieren, welche Wikipedia Artikel der Autor hier als Quelle genommen hat? Normalerweise sollte das englische Wikipedia seine eigenen Inhalte nur auf das Basis wiederum anderer Quellen aufbereiten. Bei Statistiken ist hier oft Vorsicht geboten, da gerne mal von Enthusiasten alles mögliche in eigener Recherche eingefügt oder berechnet wird, das dann mehr oder weniger zuverlässig ist.
johankeuning 10.06.2018
5.
Das ein club wie Ajax Amsterdam so weit unter steht (13.platz) hat aber auch mit der höhe der Fernsehrechte zu tun. In der Niederlände wird von mehrere 100.000 euro Fernsehrechte gesprochen, in andere Länder geht es um Millionen. Ein Riesen unterscheid, und zeigt wie gut Ajax es noch immer tut. Dabei ist es auch noch einer der gesündeste vereine von Europa; mit ein Festgeld Konto das den Umsatz um 200% deckt. Man gibt heutzutage halt zwei Sorten clubs; Ausbilder clubs und kauf clubs. Und die erste 12 in der Liste sind alle nur clubs die kaufen, kaufen und kaufen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.