Nach WM-Aus gegen Russland Iniesta spielt nicht mehr für Spanien

Er wurde Welt- und Europameister mit Spanien - jetzt ist Schluss: Nach dem dramatischen Elfmeterschießen gegen Russland ist Superstar Andrés Iniesta aus der Nationalmannschaft zurückgetreten.

Andrés Iniesta
REUTERS

Andrés Iniesta


Andrés Iniesta hat nach dem WM-Aus seinen Abschied aus der spanischen Nationalmannschaft bekanntgegeben. "Es ist Tatsache, dass das mein letztes Spiel heute war. Eine wundervolle Etappe ist zu Ende gegangen", sagte der Mittelfeldspieler nach dem 3:4 im Elfmeterschießen gegen WM-Gastgeber Russland und dem damit besiegelten Achtelfinal-Aus.

Mit der spanischen Nationalmannschaft gewann Iniesta 2010 den WM-Titel und 2008 und 2012 die EM. Mit seinem einstigen Stammverein FC Barcelona triumphierte er viermal in der Champions League. 2012 wurde er zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. Der 34-Jährige wird in der kommenden Saison für den japanischen Erstligisten Vissel Kobe spielen und dort Mannschaftskollege des Deutschen Lukas Podolski sein.

bam/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fenasi_kerim 01.07.2018
1. Legendär...
ist vor allem, was man vom Iniesta nie gesehen hat: Überschläge nach einem Foul, Karten fordern gegen den Gegner, Teil einer Rudelbildung sein, nach einem Sieg unsportlich den Gegner verhöhnen. Jeder echte Fußballfan verneigt sich vor Iniesta!
hamburger.jung 01.07.2018
2.
Ein ganz Großer auf und neben dem Platz.
ein-berliner 01.07.2018
3. Beschämend
Wo bleiben die fälligen Rücktritte aus der Nationalmannschaft?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.