Vor Gruppenspiel Iranische Fans bringen Ronaldo um den Schlaf

Sie sangen, tröteten, trommelten - und einer konnte nicht schlafen: Iran-Anhänger haben vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Portugal das Team um Superstar Ronaldo um die Nachtruhe gebracht. Dessen Flehen half nichts.

Cristiano Ronaldo
DPA

Cristiano Ronaldo


Iranische Fans haben vor dem entscheidenden Gruppenspiel gegen Portugal das Team um Superstar Cristiano Ronaldo um die Nachtruhe gebracht. Der Weltfußballer bat die singenden und trötenden Anhänger vor dem Mercure-Hotel in Saransk höchstpersönlich um Nachtruhe, indem er am Fenster erschien und andeutete, er wolle gerne schlafen. Die etwa 50 Fans auf der Straße jubelten - und machten weiter.

Die Iran-Fans waren gegen 23 Uhr mit Vuvuzelas und einer Trommel vor dem Vier-Sterne-Hotel erschienen. Wenig später tauchte Ronaldo am Fenster auf und legte seinen Kopf auf die flachen Hände, um zu zeigen, dass er schlafen wolle.

Die Szene erinnerte an das Champions-League-Achtelfinale im März, als Fans von Paris St. Germain am Vorabend des Rückspiels in Paris vor dem Hotel von Real Madrid gefeiert hatten. Am nächsten Tag gewann Real 2:1, Ronaldo köpfte das 1:0, Paris schied aus.

Portugal reicht am Montagabend (20 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ein Remis zum Einzug ins Achtelfinale, Iran braucht einen Sieg.

mkl/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon_2937981 25.06.2018
1. Tipp
Tipp: verreise nie ohne Ohropax... Aber natürlich ist das ein unsportliches und schändliches Verhalten der 'Fans'.
fisschfreund 25.06.2018
2.
Seltsam... Bei uns kommt gleich die Polizei, spricht Platzverweise aus. In Russland ist das offenbar anders?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.