Fifa-Auszeichnungen Das sind die besten Spieler der WM

Finale verloren und dennoch überzeugt: Luka Modric ist als bester Spieler der WM ausgezeichnet worden. Kylian Mbappé ist nicht nur Weltmeister, sondern auch bester junger Spieler. Alle Ehrungen im Überblick.

Luka Modric (l.) mit Kylian Mbappé
REUTERS

Luka Modric (l.) mit Kylian Mbappé


"Du weißt, dass du trotz der Niederlage etwas Großes erreicht hast", sagte Kroatiens Kapitän Luka Modric, nachdem ihn die Fifa im Anschluss an das verlorene WM-Finale als besten Spieler des Turniers auszeichnete. "Aber es ist hart, wenn du so nah dran bist, und dann doch scheiterst."

Ein doppelter Erfolg war die WM in Russland hingegen für Frankreichs Kylian Mbappé. Er darf sich mit seinen 19 Jahren nicht nur Weltmeister nennen, sondern wurde wegen seiner starken Leistungen auch als bester junger Spieler ausgezeichnet. Grundlage für die Auszeichnungen ist die Bewertung durch die Technische Studien-Gruppe (TSG) der Fifa.

Doch nicht nur die Finalisten wurden mit individuellen Ehren bedacht, auch die gescheiterten Halbfinalisten Belgien und England dürfen sich über Auszeichnungen für ihre Spieler freuen. Und auch Spanien wurde trotz des enttäuschenden Abschneidens bei der WM nachträglich geehrt.

Alle Auszeichnungen der WM in Russland im Überblick:

tip

Mehr zum Thema


insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
alkman 15.07.2018
1. Griezmann
Griezmann hätte zum "Schwalbenkönig" ernannt und entsprechend geehrt werden müssen. Man sollte sich nicht scheuen, solche Unsportlichkeit an den Pranger zu stellen. "Man of the match" war er dennoch, denn sein "freier Fall", der zum Freistoß und 1:0 für die Equipe tricolore führte sowie sein Elfmetertor (wegen höchst zweifelhaftem Handspiel) waren letztlich spielentscheidend. Seit Gottfried Dienst 1966 hat nie mehr ein Schiedsrichter die WM so verfälscht wie diesmal. Wenigstens wurde Griezmann nicht zum besten Spieler des Turniers gewählt, das wäre dann doch eine weitere Ohrfeige für die tapferen Kroaten gewesen.
fatal.justice 15.07.2018
2. Dass...
... gerade das Beatrix-von-Storch-Double zum besten Spieler des Turniers erkoren wurde, freut mich. Das sollte für die quasselige Totenglocke des parlamentarischen Anstands ein Ansporn sein, zurück zu finden. In den Kreis derer, die sich adäquat artikulieren können. Jede Hoffnung stirbt zuletzt...
chense90 16.07.2018
3. Really Fifa?
Griezmann nach der Schwalbe noch auszuzeichnen zeugt von Mut ... äääh ja gut
BadTicket 16.07.2018
4. Und Mr. N?
Bester Schauspieler wird nicht ausgezeichnet?
Flachlandprophet 16.07.2018
5. eine/r fehlt noch
So tapfer wie sich die kroatische Präsidentin sich im Regen schlug, hätte sie die Auszeichnung "Miss Wet-Shirt" verdient.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.