Halswirbel-Probleme Hummels fällt wohl für das Schweden-Spiel aus

Ein Weltmeister fällt möglicherweise aus: Im wichtigen Spiel gegen Schweden wird Mats Hummels voraussichtlich nicht spielen. Er habe Probleme mit einem Halswirbel.

Mats Hummels
Getty Images

Mats Hummels


Die deutsche Fußballnationalmannschaft muss im WM-Spiel gegen Schweden am Samstag (20 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE, TV: ARD, Sky) in Sotschi voraussichtlich auf den angeschlagenen Mats Hummels verzichten. "Mats wird wahrscheinlich nicht spielen können. Er hat Probleme mit dem Halswirbel", sagte Bundestrainer Joachim Löw im ZDF.

Der 29-jährige Hummels galt an der Seite von Jérôme Boateng im deutschen Abwehrzentrum als gesetzt. Alternativen sind der Münchner Klubkollege Niklas Süle und Antonio Rüdiger vom FC Chelsea. Hummels selbst hat die Hoffnung auf einen Einsatz im zweiten Gruppenspiel noch nicht aufgegeben. "Du willst einfach bei so einem wichtigen Spiel nicht zuschauen müssen", schrieb Hummels bei Twitter.

Nach dem 0:1 zum Auftakt gegen Mexiko steht die DFB-Elf unter Druck. Eine weitere Niederlage würde das Aus bedeuten, sofern Mexiko gegen Südkorea mindestens einen Punkt holt.

ngo/sid

Mehr zum Thema


insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tillmatic 22.06.2018
1. Ist das jetzt eine gute oder schlechte Nachricht??
Würde eher sagen...eine gute Nachricht!
nesmo 22.06.2018
2. Einen klitzkleinen Hinweis
warum Hummels Probleme hat, hätte Jogi doch geben können.Hat Hummels sich in der Nachbesprechung zum Mexico-Debakel zu sehr aufgeregt?
poitierstours 22.06.2018
3. Andrea Giani und seine Volleyball-All-Stars
Der Ausfall von Mats Hummels, einem intelligenten Spieler, ist schon sehr bedauerlich. Aber ein Kader muss immer so aufgestellt sein, dass es gute Antworten auf einen ungeplanten Ausfall geben kann. Wie das geht, hat heute die Deutsche Volleyball Nationalmannschaft gezeigt. Die Mannschaft von Andrea Giani hat heute in einem spannenden fünf-Sätze-Match Bulgarien knapp 3 : 2 geschlagen. Dabei wurde auch kräftig in der Besetzung rotiert. Es zeichnet einen perfekten Trainer wie Andrea Giani aus, dass er während des Spiels personelle Antworten findet, die dann zum Sieg führen. Natürlich unterscheidet sich Volley- vom Fußball, aber der Sache nach muss auch Löw eine gute Entscheidungen treffen, wen er bringt und wen nicht, der Situation angemessen. Und eines dürfen wir der deutschen Fußball Nationalmannschaft morgen auch noch wünschen, das, was die Deutsche Volleyball-Nationalmannschaft heute wieder so überzeugend gezeigt hat: in schwieriger Situation nicht den Kopf sinken zu lassen, sondern sich mit ganzer Leidenschaft aus dem vermeintlichen Schlamassel selbst rauszuziehen. Vor dem Fußballspiel gilt es den Deutschen Volleys gegen Südkorea die Daumen zu drücken. Und hoffentlich kann Mans Himmels dann bei den nächsten Spielen in Russland wieder auflaufen.
dr.sauer 22.06.2018
4. Menschen haben 7 Halswirbel.
Giraffen auch. Fußballer auch. Ein Profi-Athlet könnte signalisieren, dass er seinen Körper kennt.
lalito 22.06.2018
5. Das ist hart!
Diese Personalie kann das WM-Aus bedeuten. Bin gern postitiv gestimmt, aber das hört sich nicht gut an - Hummels ist mit Abstand beständig bester Mann.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.