Vor Südkorea-Spiel Unwetter in Kasan, DFB verlegt Abschlusstraining

In Kasan regnet und hagelt es, die Vorbereitungen von Deutschland und Südkorea auf das entscheidende letzte Gruppenspiel geraten durcheinander.

Unwetter in Kasan
AP

Unwetter in Kasan


Starkregen und Hagel haben am Dienstag zur Verlegung des Abschlusstrainings der deutschen Nationalmannschaft für das Spiel gegen Südkorea geführt. Statt in der Kasan-Arena trainiert das deutsche Team im Elektron-Stadion, das im Zentrum der Stadt liegt.

Südkorea hatte sein Training 90 Minuten vor den Deutschen angesetzt, aus der Abschlusseinheit wurde wegen des Unwetters jedoch nichts: Als die Südkoreaner den Rasen betreten wollten, tobte über der Kasan-Arena gerade das Unwetter, das Training wurde daher abgesagt.

Hagel im Stadion
REUTERS

Hagel im Stadion

In der Arena treten die Südkoreaner am Mittwochnachmittag um 16 Uhr deutscher Zeit gegen die Deutschen an, für beide Teams geht es in der Gruppe F ums Weiterkommen.

Land Sp S U N T GT TD Pkt
Mexiko 2 2 0 0 3 1 2 6
Deutschland 2 1 0 1 2 2 0 3
Schweden 2 1 0 1 2 2 0 3
Südkorea 2 0 0 2 1 3 -2 0

Südkoreas Trainer Shin Tae Yong hatte sich am Mittwoch lobend über den deutschen Bundestrainer Joachim Löw geäußert. "Er ist der beste Trainer der Welt", sagte er bei einer Pressekonferenz. "Er zieht sich sehr modisch an und ist ein wunderbarer Mensch."

Shin Tae Yong
AFP

Shin Tae Yong

Die Chance auf einen Sieg seines Teams gegen die deutsche Nationalelf liege "bei einem Prozent", sagte Shin Tae Yong: "Aber ich denke, dass sich Chancen durchaus ergeben werden. So, wie Mexiko Deutschland geschlagen hat, gibt es kein Gesetz, das besagen würde, dass wir das nicht auch schaffen können."

mbö/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.