WM Ein Frankfurter, ein Stuttgarter, kein Münchner - die Finalaufstellungen

Wer gewinnt die WM? Bislang stehen nur die Aufstellungen fest. Beide Trainer verzichten auf Überraschungen - und Frankreichs Trainer auf einen Bayern-Profi.

Ante Rebic
Getty Images

Ante Rebic


Das WM-Finale (17 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: ZDF) findet ohne einen Bayern-Spieler in der Startelf statt. Bei Frankreich sitzt Corentin Tolisso vom Deutschen Rekordmeister auf der Bank. Ganz ohne Beteiligung muss die Bundesliga im Endspiel von Moskau aber nicht auskommen: Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart steht in Frankreichs Viererkette, bei Kroatien soll Ante Rebic (Eintracht Frankfurt) die zuletzt starke französische Verteidigung vor Probleme stellen.

Didier Deschmaps und Kroatiens Zlatko Dalic verzichten auf Überraschungen im Spiel um den Titel und setzen auf die selben Mannschaften, die auch im Halbfinale begonnen hatten. Frankreich gewann in der Runde zuvor 1:0 gegen Belgien, das Siegtor erzielte Samuel Umtiti. Kroatien setzte sich in seinem Halbfinale 2:1 gegen England nach Verlängerung durch.

Hier sehen Sie die Aufstellungen:

Dass Dalic auf Änderungen verzichtet, ist überraschend: Sein Team musste in der K.-o.-Runde dreimal in die Verlängerung und zweimal ins Elfmeterschießen und hatte somit größere läuferische Anstrengungen als Frankreich. (Lesen Sie hier einen Text zum Fitnesszustand der Kroaten).

jan



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
poitierstours 15.07.2018
1. Macht individuelle Effektivität den Unterschied?
Mit Peresic, Modric und Mandzucik hat kroatien Spieler, die den finalen Unterschied machen können. Wenn Frankreich diese Mannschaft überzeugend schlägt sind sie haushochverdient Weltmeister.
poitierstours 15.07.2018
2. Griezmann-Schwalbe
und Peresic bestimmen das Spiel. Der Handelfmeter war meiner Meinung nach berechtigt. Griezmann hätte für die Schwalbe gelb verdient gehabt. Kroatien wird jetzt wie von der Tarantel gestochen bissig loslegen. Frankreich hat sich mit seiner Defensivtaktik selbst spielerisch gelähmt. Aber ein ungerechtfertigter Freistoß und berechtigter Elfmeter reichen Frankreich bisher.
poitierstours 15.07.2018
3. das war's vielleicht
aber, das interessiert keinen Kroaten mehr, aber die Leistung die die kroatische Mannschaft bringt, ist wohl seit langem die beste die beste eines Vizeweltmeisters....im Ergebnis hat der französische Nationaltrainer Recht behalten, und das allein interessiert die Fans auf den Fanmeilen oder -plätzen. Sehr bitter für Kroatien.
poitierstours 15.07.2018
4. Kroatien ist sensationell
In dieser Lage noch so einen spitzenmäßigen Fußball zu bieten, ist von Kroatien ein sagenhafte Leistung. Wer hätte so Frankreich so Parole bieten können, wie diese kroatische Mannschaft....?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.