Scheibe eingeschlagen Unbekannte beschädigen Gündogans Auto

Das Auto von Ilkay Gündogan ist am Rande des Testspiels gegen Saudi-Arabien in Köln angegriffen worden. Unbekannte schlugen eine Scheibe ein. Der Nationalspieler erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Ilkay Gündogan
DPA

Ilkay Gündogan


Unbekannte haben das Auto von Fußballnationalspieler Ilkay Gündogan beschädigt. Der oder die Täter schlugen eine Scheibe des Wagens ein, stahlen aber nichts.

Der Angriff ereignete sich bereits am Abend des 7. Juni zwischen 23 Uhr und Mitternacht auf dem Theodor-Heuss-Ring in der Nähe des Hotels der deutschen Nationalmannschaft in Köln. Der Spieler erstattete Anzeige gegen Unbekannt, der Staatschutz werde möglicherweise die Ermittlungen übernehmen, weil ein politischer Hintergrund der Tat nicht ausgeschlossen werden kann.

In Köln bereitete sich das Team zum Zeitpunkt des Vorfalls auf das Testspiel gegen Saudi-Arabien vor, das am nächsten Tag in Leverkusen stattfand. Während des Spiels, das Deutschland 2:1 gewann, wurde Gündogan von den Zuschauern permanent ausgepfiffen.

Seit seinem Treffen mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan Mitte Mai in London, an dem auch Mesut Özil teilnahm, sieht sich Gündogan heftiger Kritik und persönlichen Anfeindungen ausgesetzt.

Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw startet am Sonntag (17.00 Uhr/ZDF und Sky, Liveticker SPIEGEL ONLINE) gegen Mexiko in Moskau in die Fußball-WM. Vor dem Auftaktspiel hat Löw im SPIEGEL betont, dass er weiter hinter Özil und Gündogan stehe. Er kenne die beiden Nationalspieler schon sehr lange und wisse, dass sie sich ganz mit den Werten in Deutschland identifizierten, sagte Löw: "Und das ist für mich mal das Allerallerwesentlichste. Diese beiden Spieler sind in Deutschland wirklich gut integriert. Das kann ich versichern."

syd/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.