Best-of-WM So schön war Russland. Aber...

Vier Wochen WM, die SPON-Reporter haben sich zu ganz ordentlichen Russland-Auskennern entwickelt. Was sie an dem Land liebten, und was nervte - hier sind ihre Tipps und No-Gos.

Moskau
Getty Images / iStockphoto

Moskau


32 Tage WM, unterwegs per Flugzeug, Auto, U-Bahn, von Sotschi bis Wolgograd, von Saran bis St. Petersburg: Die Reporter von SPIEGEL ONLINE haben Russland, seine Menschen und seine Fußballfans kennengelernt, zumindest ein wenig. Was hat sie besonders bewegt, welche Städte, welche Stadien, welche Fußballanhänger? Und was - auch das muss gesagt werden - sollte man ganz schnell wieder vergessen?

Lesen Sie selbst.

Diese Stadien haben unseren Reportern besonders gut gefallen:

Diese Stadien müssen unsere Reporter nicht noch einmal besuchen:

Diese Städte haben unseren Reportern besonders gut gefallen:

Diese Städte müssen unsere Reporter nicht noch einmal besuchen:

Diese Fans haben unsere Reporter begeistert:

Warum unseren Reportern kaum Fangruppen negativ auffielen:




insgesamt 41 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kleinMischa 16.07.2018
1. ... und was nervte...
Hauptsächlich die unqualifizierten Kommentare deutscher Journalisten ;)
Lasersnake 16.07.2018
2.
Wenn gut gemeint das Gegenteil von gut gemacht ist, dann gilt das natürlich auch umgekehrt. Und gut gemacht war die WM.
surfaxel 16.07.2018
3. Deutsche Anti-Putin Propaganda
trifft auf die Wirklichkeit. Da sind Verwirrungen gerade bei den öffentlich rechtlichen Reportern nicht auszuschließen...
Frank D. 16.07.2018
4. Wie war das vor dem WM ???
Wie war das noch ? Jeder Zeitung und jede TV Sendung hat vor brutalen russischen Fußball Hooligans gewarnt. Es entstand der Eindruck als würden die Fußball Fans in ein Kriegsgebiet fahren. Und gerade die Medien hätten sich auf jede noch so kleine Schlägerei gestürzt um das Bild der bösen Russen zu zeigen. Wo waren die bösen Hooligans ? Wo waren Terroranschläge ? Wo waren die bösen, weltfremden und ausländerfeindlichen Russen ? Ich hoffe wirklich das sich das Bild das die Menschen vom bösen Russen haben nun geändert hat. P.S.: Randale und Ausschreitungen hat es in Frankreich gegeben. beim Gewinner der WM !!!!
licht_und_schatten 16.07.2018
5. Das ist noch nicht einmal witzig.
Nachdem monatelang die absoluten Horrorszenarien in den deutschen Medien an die Wand gemalt wurden, wundern sich nun alle, dass so wenige deutsche Fans nach Russland gereist sind? Liebe Journalisten, irgendwann müsst ihr lernen, etwas verantwortungsvoller mit eurem Beruf umzugehen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.