Zweites Spiel, zweiter Erfolg Drei Tore in 15 Minuten - Russland besiegt Ägypten

Das WM-Achtelfinale ist ihnen kaum noch zu nehmen: Russland hat sich dank einer starken Viertelstunde gegen Ägypten durchgesetzt. Den Nordafrikanern half auch der erstmalige Einsatz ihres Superstars nicht.

Getty Images

Die nächste überzeugende Vorstellung der russischen Nationalmannschaft: Das Team von Trainer Stanislaw Tschertschessow bezwang Ägypten im zweiten Gruppenspiel 3:1 (0:0) und qualifiziert sich damit höchstwahrscheinlich erstmals für die K.-o.-Runde bei einer Weltmeisterschaft. Mit 8:1-Toren und sechs Punkten sind sie kaum noch von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen. Ägypten muss hingegen weiterhin auf den ersten Erfolg bei einer WM warten und steht vor dem Aus.

Dabei durfte der Rekord-Afrikameister nach der bitteren Niederlage zum Auftakt gegen Uruguay auf Besserung hoffen: Liverpools Superstar Mo Salah feierte gegen Russland sein WM-Debüt. Doch auch der Torschützenkönig der Premier League sorgte nicht für die erhoffte Gefahr, lediglich ein Schuss des 26-Jährigen ging knapp am Tor von Igor Akinfeev vorbei (41. Minute).

Fotostrecke

9  Bilder
WM 2018: Das russische Viertel

Das Team von Trainer Héctor Cúper geriet in der Anfangsphase etwas unter Druck. Russland versuchte, den Schwung aus dem erfolgreichen Auftaktspiel gegen Saudi-Arabien (5:0) mitzunehmen. Doch auf Großchancen mussten die 68.000 Zuschauer in Sankt Petersburg zunächst vergeblich warten.

Das änderte sich kurz nach Wiederbeginn: Ägyptens Verteidiger Ahmed Fathi unterlief im Zweikampf mit Artem Dzyuba ein Eigentor, nachdem Roman Zobnin einen Schuss aus der Distanz abgegeben hatte (47.). Anschließend brachen die Gäste ein: Denis Cheryshev erhöhte nach einer schönen Kombination über die rechte Seite (59.), kurz darauf erzielte Dzyuba sogar das 3:0 (62.). Die Partie war frühzeitig entschieden. Der Elfmetertreffer von Salah kam zu spät (73.)

Russland - Ägypten 3:1 (0:0)
1:0 Ahmed Fathi (47., Eigentor)
2:0 Cheryshev (59.)
3:0 Dzyuba (62.)
3:1 Salah (73., Elfmeter)
Russland: Akinfeev - Mario Fernandes, Kutepov, Ignashevich, Zhirkov - Gazinsky, Zobnin - Samedov, Golovin, Cheryshev - Dzyuba
Ägypten: M. El Shenawy - Fathi, Gabr, Hegazy, Abdel-Shafy - Elneny, Hamed - M. Salah, El-Said, Trezeguet - Mohsen
Zuschauer: 68.134
Schiedsrichter: Enrique Caceres (Paraguay)
Gelbe Karten: Smolov - Trezeguet

bam



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
starboy 19.06.2018
1. Russen Sieg
...und keiner weiß warum. Erster starker Gegner und die russische Mannschaft wird sang und klanglos untergehen. Die letzten 30 Minuten gegen Ägypten rannten die ohne Plan herum. Ein wenig mehr Struktur im ägyptischen Spiel und ein Unentschieden wäre sicher möglich gewesen.
pnegi 19.06.2018
2. Drei WM Thesen der SPON-Redaktion...
Zitat "Russland wird trotzdem in der Vorrunde scheitern" Die SPON Sport Experten haben wohl eher politisch, als sportlich argumentiert. Bleibt zu hoffen, dass diese Herren dem Leser demnächst nicht erklären, warum Deutschland gegen Schweden gewinnen wird ;-) http://www.spiegel.de/sport/fussball/drei-wm-thesen-russland-scheidet-in-der-vorrunde-aus-a-1213066.html
Blindman68 19.06.2018
3. Warum Russland das Achtelfinale trotzdem nicht erreicht...
:-)...ich könnte mich weghauen...Danke SPON...;-)
REI 19.06.2018
4. So viel zu...
.. SPON: "Russland wird trotzdem in der Vorrunde scheitern". So sehen westliche Wunschvorstellungen und Analysen der "Experten" aus. Absolut wertlos. Glückwunsch an Russland. Hoffe natürlich ebenso, dass auch unsere Jungs weiterkommen und die dämliche Überschrift nicht auf Deutschland übertragen wird..
Annapurna 19.06.2018
5. Thesen, die falsch waren ...
Okay, es waren Thesen. Aber SPON hat Russland trotz einem 5:0 gegen Saudi-Arabien das Aus in der Vorrunde vorgesagt, obwohl der zweite Gegner Ägypten wirklich nicht für seine Weltklasse bekannt ist. Russland hat eine sehr einfach Gruppe und entgegen den lächerlichen Voraussagen verdient (fast) das AF erreicht. Zahlen auf einem Statistikblatt sind nicht alles ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.