Remis gegen Costa Rica Schweiz erreicht das Achtelfinale - und trifft auf Schweden

Dritte Achtelfinalteilnahme bei den vergangenen vier Weltmeisterschaften: Die Schweiz hat den Einzug in die K.-o.-Runde geschafft. Dort geht es nun gegen Schweden.

Blerim Dzemaili (oben) jubelt mit Ricardo Rodriguez, Breel Embolo und Granit Xhaka (r.)
DPA

Blerim Dzemaili (oben) jubelt mit Ricardo Rodriguez, Breel Embolo und Granit Xhaka (r.)


Die Schweiz ist zum zweiten Mal in Folge ins Achtelfinale einer Fußball-WM eingezogen. Nach dem 2:2 (1:0) gegen Costa Rica im Abschlussspiel der Gruppe E hat das Team von Trainer Vladimir Petkovic wie 2014 als Gruppenzweiter die K.-o.-Runde erreicht.

Im Achtelfinale trifft die Schweiz am 3. Juli um 16 Uhr (Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf Schweden. Costa Rica ist damit bei seiner fünften WM-Teilnahme zum dritten Mal nach der Vorrunde gescheitert. Dabei hatte die Partie aus Sicht der "Ticos" gut begonnen.

Der 23. der Fifa-Weltrangliste setzte die Schweizer früh unter Druck und erspielte sich gute Chancen: Torhüter Yann Sommer bewahrte sein Team mit mehreren Glanzparaden vor dem frühen Gegentreffer und lenkte unter anderem einen Kopfball von Celso Borges an den Pfosten (5.), kurz darauf traf Daniel Colindres sehenswert die Latte (10.).

Doch trotz klarer Dominanz geriet Costa Rica noch in der ersten Hälfte in Rückstand: Nach einer Flanke von Stephan Lichsteiner legte Breel Embolo den Ball per Kopf dem mitgelaufenen Dzemaili in den Lauf. Der 32-Jährige schloss erfolgreich ab und sorgte damit für eine schmeichelhafte Führung (31.).

Nach Wiederbeginn gelang Costa Rica der erste Treffer bei dieser WM. Waston traf nach einem Eckball per Kopf. Nach der erneuten Führung durch Josip Drmic (88.) kam Costa Rica in der Nachspielzeit nach einem verwandelten Foulelfmeter von Brian Ruiz zum Ausgleich. Nach dem sensationellen Viertelfinaleinzug bei der WM vor vier Jahren ist nun schon nach der Vorrunde Schluss für Costa Rica.

Schweiz - Costa Rica 2:2 (1:0)
1:0 Dzemaili (31.)
1:1 Waston (56.)
2:1 Drmic (88.)
2:2 Ruiz (90. Foulelfmeter)
Schweiz: Sommer - Lichtsteiner, Akanji, Schär, Rodriguez - Behrami (60. Zakari), Xhaka - Shaqiri (81. Lang), Dzemaili, Embolo - Gavranovic (69. Drmic)
Costa Rica: Navas - Acosta, Gonzalez, Waston - Gamboa (90. Gamboa), Borges, Guzman (90. Azofeifa), Oviedo - Colindres (81. Wallace), Ruiz - Campbell
Zuschauer: 43.000
Schiedsrichter: Clement Turpin (Frankreich)
Gelbe Karten: Lichtsteiner, Schär - Campbell, Gamboa, Waston

bam



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.