WM-Eröffnung Südafrika begrüßt die Welt zum Fußballfest

Sie tanzen, singen, feiern: Bei der WM-Eröffnungsfeier präsentiert sich Südafrika als buntes und lebensfrohes Land. Die Zuschauer begeisterten sich an einer gelungenen Show. Nur die Absage von Nelson Mandela trübte die Stimmung.

AP

Hamburg - Musik, Tanz und überall natürlich der durchringende Ton der Vuvuzelas. Die Eröffnungsfeier zur Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika am Freitagnachmittag in Soccer City war eine ebenso bunte wie laute Veranstaltung. Ein lebensfrohes Land präsentierte sich da, ein Land mit viel Kultur, die Probleme Südafrikas schienen an diesem Mittag weit entfernt.

Gut 30 Minuten dauerte die Feier nur, eine kurzweilige Show ohne große Reden, aber mit viel Musik - unter anderem präsentierte der US-amerikanische Popstar R. Kelly seinen WM-Song unter frenetischem Beifall der Zuschauer im noch nicht komplett gefüllten Stadion. "Ein Traum ist Wirklichkeit geworden", sagte der Vorsitzende des Weltfußballverbands Fifa, Joseph S. Blatter. Anschließend eröffnete Südafrikas Präsident Jacob Zuma offiziell die Spiele. "Dies ist die Weltmeisterschaft des Kontinents Afrika", so Zuma.

Die Feier war der Appetitanreger für das Eröffnungsspiel, das Gastgeber Südafrika und Mexiko ebenfalls im Stadion der Soccer City bestreiten (16 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

32 Teams kämpfen am Kap um die wichtigste Trophäe des Fußballs, noch nie zuvor hat es eine afrikanische Mannschaft ins Halbfinale einer WM geschafft. Nun ist die Hoffnung groß, vielleicht zu groß. Denn sportlich sind die Afrikaner nur Außenseiter - das gilt vor allem für den Gastgeber.

Weltweite Prominenz hatte sich in Soccer City versammelt: Unter anderem waren Staatspräsident Jacob Zuma, dessen Vorgänger Thabo Mbeki und Willem De Klerk, Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu und US-Vizepräsident Joe Biden anwesend.

Die fröhliche Feier wurde allerdings getrübt: Ehrengast Nelson Mandela hatte sein angekündigtes Erscheinen kurzfristig absagen müssen - die Urenkelin des 91-jährigen Ex-Präsidenten war bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Zenani Mandela, 13, starb in der vergangenen Nacht nach dem Besuch des WM-Eröffnungskonzerts in Soweto bei einem Autounfall. Das Fahrzeug hatte sich auf einer Autobahn in Johannesburg überschlagen. Der Fahrer des Wagens, der unverletzt blieb, stand unter Alkoholeinfluss und wurde festgenommen. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Es war nur ein Fahrzeug in den Unfall verwickelt, es gab keine weiteren Verletzten.

aha/sid



Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 38 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
fear_less 11.06.2010
1. Es ist WM!
Schöne Feier, fröhliche Menschen in den Rängen. Die Afrikaner freuen sich, und ich freue mich mit ihnen. Ich drücke ihnen die Daumen für das Eröffnungsspiel (obwohl mir dann wiederum die Mexikaner ein bisschen leid tun) und dass Sie recht weit kommen. GO AFRICA!
utfcmac 11.06.2010
2. tröten
nehmt den leuten die tröten weg! ist ja nicht auszuhalten!
mavoe 11.06.2010
3. Vuvuzelas
OMG. Wie kann man denn da konzentriert spielen? Ich hör und seh das gerade. lol. Go Sarf-Efrika!
ramanujan, 11.06.2010
4. Freude, schöner Götterfunken, ...
Zitat von fear_lessSchöne Feier, fröhliche Menschen in den Rängen. Die Afrikaner freuen sich, und ich freue mich mit ihnen. Ich drücke ihnen die Daumen für das Eröffnungsspiel (obwohl mir dann wiederum die Mexikaner ein bisschen leid tun) und dass Sie recht weit kommen. GO AFRICA!
somit natürlich auch die Marokkaner, Libyer, Ägypter ... [Oder wurden die inzwischen "ausgebürgert"? ;-)] PS: Ferner freuen sich vermutlich Afro-Amerikaner, ... *ggg*
martin_68 11.06.2010
5. Vuvuzelas die Zweite
Zitat von mavoeOMG. Wie kann man denn da konzentriert spielen? Ich hör und seh das gerade. lol. Go Sarf-Efrika!
Dito! Ich komme mir vor wie in einem Bienenstock, total nervig. Entweder die filtern das mal bald raus oder ich stell den Ton ab und verzichte damit gerne auf die "Live-Atmosphäre" ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.