Perfekte WM-Quali Deutschland gewinnt 5:1 gegen Aserbaidschan

Deutschland hat sein letztes Spiel in der WM-Qualifikation 5:1 gegen Aserbaidschan gewonnen. Damit war das DFB-Team in allen zehn Quali-Spielen siegreich und stellte einen spanischen Rekord ein.

Leon Goretzka
Getty Images

Leon Goretzka


Die deutsche Nationalmannschaft hat durch einen 5:1-Erfolg gegen Aserbaidschan in Kaiserslautern auch das letzte Spiel in der WM-Qualifikationsgruppe C gewonnen. Nach einer mühsamen ersten Halbzeit drehte das Team erst im zweiten Durchgang richtig auf. Leon Goretzka gelangen erneut zwei Tore im DFB-Dress. Durch den Sieg blieb das Team in der Qualifikation ohne Punktverlust - ein Kunststück, das zuletzt Spanien 2010 gelungen war.

Besonders zu Beginn der Partie war der DFB-Elf anzumerken, dass die Qualifikation für die Endrunde bereits am Donnerstag in Belfast perfekt gemacht worden war. Unkonzentrierte Pässe und wenig zielführende Aktionen prägten die ersten Minuten.

Das erste Tor fiel durch einen Standard: Eine Ecke von Joshua Kimmich landete auf Umwegen bei Goretzka, dem mit dem Rücken zum Tor den Eckball per Hacke kunstvoll in den Winkel beförderte (8.).

Bereits in der 22. Minute musste Niklas Süle verletzt das Feld verlassen. Für ihn kam Antonio Rüdiger ins Spiel.

Dem Team gelang nach wie vor wenig. Nur ein paar gelungene Einzelaktionen wie ein sehenswerter Doppelpass von Thomas Müller und Lars Stindl erzeugten Gefahr. Die folgende Hereingabe verstolperte Sandro Wagner jedoch kläglich (31.).

Zielstrebiger zeigte sich Aserbaidschans Ramil Sheydaev: Shkodran Mustafi konnte dem Angreifer nicht folgen, Rüdiger hinderte ihn nicht am Torschuss und Bernd Leno ließ den haltbaren Ball in die kurze Ecke einschlagen. Der Ausgleich für die Gäste - und die letzte wirklich gefährliche Aktion vor der Pause.

Besonders bitter: Im Sprint-Duell mit Torschütze Sheydaev verletzte sich Mustafi. Auch der zweite Innenverteidiger musste ausgewechselt werden. Für ihn kam Matthias Ginter (36.).

Sandro Wagner
AFP

Sandro Wagner

Knapp zehn Minuten nach Wiederanpfiff ging die deutsche Mannschaft dann erneut in Führung. Wieder kombinierten Müller und Stindl sehenswert, Julian Brandt kam zum Flanken und Wagner köpfte die 2:1-Führung (54.). Sein fünftes Tor im fünften Länderspiel.

Zehn Minuten später war dann alles klar: Zunächst bugsierte Badavi Hüseynov einen Rüdiger-Kopfball ins eigne Tor, dann legte Leon Goretzka seinen zweiten Treffer des Abends nach (64. und 66.). Das letzte Tor des Abends gelang Emre Can, der mit dem 5:1 seinen ersten Länderspieltreffer erzielte.

Deutschland - Aserbaidschan 5:1 (1:1)
1:0 Goretzka (8.)
1:1 Sheydaev (34.)
2:1 Wagner (54.)
3:1 Hüseynov (64., Eigentor)
4:1 Goretzka (66.)
5:1 Can (81.)
Deutschland: Leno - Kimmich, Mustafi (36. Ginter), Süle (22. Rüdiger) - Can, Goretzka - Brandt, Müller (70. Younes), Sané - Wagner, Stindl
Aserbaidschan: Agajew - Mirsabekow, Badavi Hüsejnow, Abissow, Chalilsade - Garajew - Ismailow (77. Qurbanov), Amirgulijew, Richard, Javid Hüsejnow (69. Nazarov) - Sheydaev (87. Aleskerov)

Zuschauer: 37.613
Schiedsrichter: Andris Treimanis (Lettland)
Gelbe Karten: -/Richard

tip/sid



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.