Ligue 1 Paris feiert dank Ibrahimovic einen Kantersieg

In der Champions League ist Paris St. Germain ausgeschieden, in der Liga ist der Klub konkurrenzlos: Gegen Caen feierte der Meister seinen nächsten deutlichen Erfolg. Zlatan Ibrahimovic stellte dabei einen persönlichen Rekord auf.

Zlatan Ibrahimovic
DPA

Zlatan Ibrahimovic


Paris St. Germain hat in der französischen Ligue 1 erneut einen Kantersieg gefeiert. Vier Tage nach der Niederlage im Champions-League-Viertelfinale gegen Manchester City gewann der Hauptstadtklub 6:0 (2:0) gegen SM Caen.

Überragender Spieler war einmal mehr Zlatan Ibrahimovic mit zwei Toren (12./56. Minute) und zwei Vorlagen. Der Schwede hat damit bereits 32 Saisontreffer in der Liga erzielt und stellte damit einen persönlichen Rekord auf: So oft hatte Ibrahimovic noch nie in einer Saison getroffen. Die restlichen Tore gegen Caen erzielten Blaise Matuidi (45+1.), Edinson Cavani (49.), Ángel Di Maria (52.) und Maxwell (76.).

Weil Olympique Lyon schon am Freitag nur 1:1 gegen OGC Nizza gespielt hatte, beträgt der Vorsprung auf Rang zwei für PSG bereits 30 Punkte. Die Meisterschaft hatte der Spitzenklub bereits vor über einem Monat perfekt gemacht.



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
trus 17.04.2016
1.
Paris ist doch eh schon lange Meister (30 Punkte auf den 2.!). Wo es drauf ankam, gegen ManCity in der CL, kam nichts. Dabei galten sie ja bei einigen noch als Mitfavorit auf den Titel. Der Sieg hier ist geschenkt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.