Schwedischer Trainer Dopingvorwürfe gegen Ibrahimovic

Der Leichtathletik-Trainer Ulf Karlsson erhebt Dopingvorwürfe gegen Zlatan Ibrahimovic. Der schwedische Fußballverband ist empört, die Anschuldigungen seien "völlig absurd".

Zlatan Ibrahimovic
AFP

Zlatan Ibrahimovic


Dopingvorwürfe gegen Fußballstar Zlatan Ibrahimovic von Paris Saint-Germain sorgen in dessen schwedischer Heimat für Wirbel. Der renommierte Leichtathletik-Trainer Ulf Karlsson erklärte in Karlstad bei einer Veranstaltung der Sporthistorischen Gesellschaft von Värmland mit Blick auf Ibrahimovics Zeit in Turin: "Zlatan legte bei Juventus in einem halben Jahr über zehn Kilo an Gewicht zu. Ich glaube, dass er gedopt war. Das steht für mich fest."

Auf Nachfrage, ob er das wirklich ernst meine, sagte Karlsson: "Ja, davon bin ich überzeugt." Fußballer würden nicht so intensiv getestet wie Einzelsportler. Außerdem habe es zu der Zeit eine Doping-Kultur bei Juventus gegeben. Ibrahimovic, der sich zu diesen Anschuldigungen bislang nicht geäußert hat und nie positiv getestet wurde, spielte von 2004 bis 2006 für den italienischen Rekordmeister. Karlsson, der schwedische Athleten zu zahlreichen internationalen Medaillen führte, hat nie mit dem Fußballer zusammengearbeitet.

Sein Berater Mino Raiola kündigte nach einem Gespräch mit Ibrahimovic eine Klage gegen Karlsson an. "Dieser Mann hat einen großen Fehler gemacht, er verbreitet Unwahrheiten", sagte Raiola dem Expressen. Karlsson, der schwedische Athleten zu zahlreichen internationalen Medaillen führte, hat nie mit dem Fußballer zusammengearbeitet.

In der Vergangenheit hat es immer wieder Berichte über angebliches Epo-Doping bei Juve gegeben. Der Klub hat die Vorwürfe stets bestritten. Entsprechend empört reagierte der schwedische Fußballverband auf Karlssons Äußerungen. Sprecher Niklas Bodell sagte der Zeitung "Expressen": "Das ist eine sehr, sehr ernste Anschuldigung. Für mich klingt das völlig absurd."

Lasse Richt, Teammanager der Nationalmannschaft, sagte über Karlsson: "Da verschlägt es einem die Sprache. Ich dachte, er wäre ein kluger Mann." Gewichtszunahme sei bei jungen Sportlern keine Seltenheit. Es gebe keine Hinweise darauf, dass diese bei Ibrahimovic auf unnatürlichem Wege erfolgt sei. Beim Wechsel nach Italien war Ibrahimovic 22 Jahre alt.

Karlsson blieb gegenüber "Expressen" jedoch bei seiner Behauptung. Er sei sich "ziemlich sicher", dass ein Spieler in derart kurzer Zeit nicht so viel Gewicht zulegen könne, ohne zu dopen, sagte er. "Fußballer verbringen ja nicht so viel Zeit im Kraftraum." Er glaube aber, dass Ibrahimovic nicht wissentlich gedopt habe.

mrr/sid



insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dirkozoid 07.04.2016
1. Verleumdung ist das
Auch wenn ich Ibrahimovic total unsympathisch finde, ist es doch ein starkes Stück mal einfach zu behaupten, er sei gedopt.
ringotheone 07.04.2016
2. @dirkozoid
Verleumdung mag es einerseits sein. Naiv ist es zu glauben, dass in dem Sport wo am meisten Geld umgesetzt wird, nicht gedopt wird. Dass fast niemand positiv getestet wird bedeutet jedenfalls nicht, dass nicht gedopt wird.
florafauna 07.04.2016
3. Unglaublich
Unglaublich, was irgendwelche Leute behaupten können und es wird mit Hilfe der Medien auch noch verbreitet. Das ist Rufschädigung. Ohne Beweise sollte man einfach die Klappe halten.
vinzenz 07.04.2016
4. @ #1
in allen anderen Sportarten ist das aber gang und gäbe, den "Eimer Gerneralverdacht" über die Sportler auszukippen.. und da stört es niemanden.. und warum wird wohl im Fussball so wenig getestet? Cui bono? Klar doch, die Lichtgestalt hat gesporchen.. "bringt nichts.." 10kg Gewichtszunahme (und ich nehme nicht an, dass da Bauchspeck gemeint war) sind nur mit gesunder ERnährung und viel Sonne wohl nur schwer zu erreichen
lock_vogell 07.04.2016
5. also...
... aller erst mal, im fussball wird bei weitem nicht am meisten geld umgesetzt... also wirklich bei WEITEM nicht... beim football, beim basketball und beim baseball wird mit deutlich mehr geld um sich geworfen... erst mit CR7 und bale sind die transfersummen in die nähe der transfersummen beim z.B. baseball gekommen... ein basketballer mit max vertrag bekommt etwa 16 mio dollar im jahr und jedes jahr um die 10% gehaltssteigerung, das sind quasie alle start spieler der großen teams, wenn nicht sogar mehr... allerdings halte ich es auch für sehr realistisch, dass im fussball gedopt wird, aber sicher nicht mit steroiden, was der typ da nahelegt, da sind eher so sachen wie epo, oder eigenblut doping gefragt... aber mit 22 jahren bei einer größe von ca. 193cm 10 kg in einem jahr zuzunehmen halte ich für nicht unrealistisch, vorallem wenn man in betracht zieht, dass ibrahimovic ein recht ambitionierter kampfsportler ist und somit mit sicherheit häufiger im fitnesstudio steht als andere spieler und selbst normales kampfsport training kann da schon für ausreichen, ich meine der mann hat in mindestens einer kampfsportart den 1. dan...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.