Sport

Anzeige

Fußball in den USA

Ibrahimovics deutscher Trainer schmeißt hin

Sigi Schmid ist der Trainer mit den meisten Siegen in der Major League Soccer. Doch trotz Topstar Zlatan Ibrahimovic droht sein Klub Los Angeles Galaxy, das Saisonziel zu verfehlen. Jetzt hat der Deutsche die Notbremse gezogen.

AP

Sigi Schmid

Montag, 10.09.2018   22:25 Uhr

Anzeige

Der deutsch-amerikanische Fußball-Trainer Sigi Schmid ist bei Los Angeles Galaxy zurückgetreten. Das teilte der Klub mit. LA ist in der Major League Soccer seit sechs Spielen ohne Sieg und droht, den Einzug in die Playoffs zu verpassen.

Als Interimscoach tritt Dominic Kinnear die Nachfolge von Schmid an. Bei sechs ausstehenden Spielen sei "der Zeitpunkt für den Rücktritt unglücklich", sagte Schmid. "Ich glaube, dass die Mannschaft zusammenrücken und unter Kinnears Führung um einen Playoff-Platz kämpfen kann."

Anzeige

Star des Teams ist Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic, der im März dieses Jahres zur Galaxy gewechselt war. Aber auch die Tore des schwedischen Altstars - 16 Treffer in 21 Spielen - reichten bislang nicht zu einer Top-Platzierung.

Der in Tübingen geborene und als Kind mit seiner Familie in die USA ausgewanderte Schmid hatte erst im Juli 2017 den Posten bei LA angetreten. Bereits von 1999 bis 2004 hatte er den Klub trainiert und dabei zur Meisterschaft geführt. Schmid ist in der MLS der Trainer mit den meisten Siegen.

mfu/dpa

Weitere Artikel

Forum

Forumskommentare zu diesem Artikel lesen
Anzeige
© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH