Premier League Ibrahimovic in Manchester vor dem Aus

Manchester United will offenbar auf eine Vertragsverlängerung mit Zlatan Ibrahimovic verzichten. Zahlreiche Klubs hätten bereits Interesse am schwedischen Superstar angemeldet, berichtet dessen Berater.

Zlatan Ibrahimovic
AFP

Zlatan Ibrahimovic


Nach übereinstimmenden Medienberichten aus England steht Zlatan Ibrahimovic vor dem Weggang von Manchester United. Wie die BBC und der "Guardian" berichten, soll sein Verein darauf verzichten, die Option über eine Verlängerung um ein Jahr zu ziehen. Der 35-Jährige hatte im vergangenen Sommer einen Vertrag über eine Spielzeit unterschrieben.

Ibrahimovic sollte den sportlichen Neuanfang beim englischen Rekordmeister unter Trainer José Mourinho anführen. In seiner Debütsaison im Trikot der Red Devils hatte Ibrahimovic in 46 Pflichtspielen 28 Tore erzielt und zehn Vorlagen gegeben. Eine schwere Kreuzbandverletzung, die er sich im April im Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League zugezogen hatte, bedeute jedoch das vorzeitige Saisonende des Schweden. Eine Rückkehr auf den Platz ist für Frühjahr 2018 angedacht.

Fotostrecke

16  Bilder
Zlatan Ibrahimovic: Tore, Titel, Top-Vereine

Nach Aussagen von seinem Berater, Mino Raiola, müsste sich der Schwede jedoch keine Sorgen bei der Suche nach einem neuen Arbeitgeber machen. "Viele Vereine haben sich bei mir nach Zlatan erkundigt", sagte er über Ibrahimovic, der nach Raiolas Einschätzung noch mindestens zwei Saisons wird spielen können. Spekulationen über einen möglichen Wechsel nach China entzog Raiola bereits im Vorfeld den Boden: "Zlatan wird zu 100 Prozent in Europa bleiben."

lst

Mehr zum Thema


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wolke:sieben 09.06.2017
1. Diese 100 Prozent
......werde ich mir anschauen, denn ich kann mir vorstellen, dass ein europäischer Verein einen alten, verletzungsanfälligen Spieler mit wahrscheinlich nicht so geringen Gehaltsvorstellungen verpflichtet.
sonntag500 09.06.2017
2. Die Bayern sollten sich um ihn bewerben
Dann hätten sie einen Spieler mit Charisma, der aus den grauen Einerlei heraus sticht. Stattdessen könnte dann Müller nach China gehen - sollte da wirklich Einer Interesse an ihm haben. Ansonsten nimmt er anderen Spielern den (Stamm)Platz weg.
halverhahn 09.06.2017
3. Der Lack ist ab bei ihm!
Man kann ja zu Ibra stehen wie man will (mir ist er einfach unsympathisch! Ist aber nur meine Meinung!). Aber Mourinho (ähnlicher Kaliber vom Charakter her wie Ibra...) und andere Verantwortliche bei Manu haben die Zeichen der Zeit erkannt... dass die große sportliche Zeit von Ibra vorbei ist... Ähnlich wie seinerzeit bei Schweinsteiger... Verletzungen bei ihm werden auch zukünftig nicht weniger werden und er erwartet ja auch ein fürstliches Einkommen für seine "Dienste". Und deswegen darf er sich jetzt einen neuen Verein suchen... Und ich gehe mal schwer davon aus, dass er bei den ersten 2-3 Top-Mannschaften in Italien, D, UK oder Spanien auch keinen chance mehr bekommt. Der soll nach China oder zurück nach Frankreich gehen und da nochmals gehörig die Hand bzw das Portemonnaie aufhalten...
meresi 10.06.2017
4. Einer der auszog den anderen das Fürchten zu lehren...
Verletzung hin oder her, ein Spieler wie er findet sicher noch eine Unterkunft bei einem europäischen Verein. Die Phase der Rekonvaleszenz ist offensichtlich lang genug um ihn wieder fit zu machen. Die Anzahl der Tore und Assists in der letzten Saison sprechen für ihn.
Pela1961 10.06.2017
5.
Zitat von sonntag500Dann hätten sie einen Spieler mit Charisma, der aus den grauen Einerlei heraus sticht. Stattdessen könnte dann Müller nach China gehen - sollte da wirklich Einer Interesse an ihm haben. Ansonsten nimmt er anderen Spielern den (Stamm)Platz weg.
Ich hab mich schon gefragt, wie Sie die Sommerpause überstehen, wenn nichts über den FCB in der Presse steht. Aber klar - Sie nutzen wirklich jede noch so an den Haaren herbeigezogene Chance, etwas über T. Müller zu schreiben. Mal ehrlich - hat der Ihnen die Freundin ausgespannt, den Hund überfahren oder Ihr Haus angesteckt? Anders ist diese Fixierung kaum noch zu erklären. Evtl. kann der ein oder andere Therapeut Ihnen ja helfen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.