2. Fußball-Bundesliga: Hertha deklassiert Regensburg bei Smuda-Einstand

Hertha BSC ist mit einem deutlichen Auswärtssieg ins neue Jahr gestartet. Gegner Regensburg enttäuschte beim ersten Spiel von Neu-Trainer Franciszek Smuda. St. Pauli und Cottbus trennten sich torlos, Benno Möhlmann erlebte ein unschönes Jubiläum.

Berliner Ramos, Ronny (r.): Torschützen beim 4:1-Sieg in Regensburg Zur Großansicht
DPA

Berliner Ramos, Ronny (r.): Torschützen beim 4:1-Sieg in Regensburg

Hamburg - Regensburg-Sportchef Franz Gerber hatte Neu-Coach Franciszek Smuda bei dessen Vorstellung als "Koryphäe" bezeichnet. Bei seinem Einstand konnte der ehemalige polnische Nationaltrainer die hohen Erwartungen nicht erfüllen, der Tabellenletzte der zweiten Liga verlor am 20. Spieltag zu Hause 1:5 (0:0) gegen Hertha BSC.

Adrián Ramos (52. Minute), Ronny (56., Foulelfmeter/85.), Sandro Wagner (68.) und Marvin Knoll (90.) entschieden die Partie mit ihren Toren in der zweiten Hälfte. Für den Jahn traf lediglich Denis-Danso Weidlich (78.). "Wir haben so einfache Tore gekriegt. Bei einer guten Mannschaft passiert so etwas nicht", soJahn-Coach Smuda.

Sein Gegenüber Jos Luhukay sagte: "Wir haben uns unglaublich schwer getan und insgesamt nicht das abgerufen, was wir können. Wir haben nie wirklich den Rhythmus gefunden. Ich weiß, das klingt bei fünf Auswärtstoren komisch." Die Berliner verkürzten damit den Abstand auf Tabellenführer Braunschweig, der am Samstag in Paderborn gewonnen hatte, auf zwei Punkte.

St. Pauli stellt neuen Zuschauerrekord auf

Den Sprung auf Rang drei verpasste unterdessen Energie Cottbus. Beim FC St. Pauli kam der Tabellen-Fünfte nur zu einem torlosen Unentschieden. Die Hamburger spielten dabei erstmals vor der in der Winterpause fertiggestellten Gegengerade und stellten mit 26.578 Zuschauern einen neuen Rekord auf. St. Pauli liegt auf Rang 13. "Vom Einsatz her war das von meiner Mannschaft in Ordnung, aber spielerisch müssen wir uns steigern", sagte Hamburgs Trainer Michael Frontzeck.

Zudem erlebte Benno Möhlmann ein bitteres Jubiläum. In seinem 1000. Spiel als Trainer und Spieler im deutschen Profifußball verlor er mit dem FSV Frankfurt gegen Ingolstadt 0:2 (0:0). Karl-Heinz Lappe (57.) und Caiuby (67.) erzielten die Treffer für die Gäste, die sich damit auf Rang acht verbesserten. Der FSV ist Zehnter.

Am Montag (20.15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) beenden 1860 München und der 1. FC Kaiserslautern den 20. Spieltag.

leh

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren

Themenseiten Fußball
Tabellen