Zweite Liga Duisburg verliert, Heidenheim verspielt Führung

Der MSV Duisburg bleibt nach der Niederlage gegen den KSC Tabellenletzter der zweiten Liga. Sandhausen verbessert sich vorübergehend auf Platz sechs, dem Klub gelang in Heidenheim der späte Ausgleich.

KSC-Spieler Manuel Torres (r.): Erzielte früh den Siegtreffer gegen Duisburg
DPA

KSC-Spieler Manuel Torres (r.): Erzielte früh den Siegtreffer gegen Duisburg


Der MSV Duisburg verlor 0:1 (0:1) gegen den Karlsruher SC und kassierte die zweite Pleite im zweiten Spiel nach der Winterpause. Mit zwölf Punkten bleibt das Team Tabellenletzter. Der Rückstand auf den Relegationsplatz beträgt weiter fünf Punkte.

Das entscheidende Tor für den seit vier Spielen ungeschlagenen KSC erzielte Manuel Torres bereits nach 47 Sekunden. Mit 29 Punkten hat sich der Beinahe-Aufsteiger der vergangenen Saison mittlerweile im Tabellenmittelfeld festgesetzt.

Nach zuletzt vier Heimniederlagen in Serie hat der 1. FC Heidenheim im eigenen Stadion schon wieder nicht gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt spielte gegen den SV Sandhausen nur 1:1 (1:0). Winter-Zugang Denis Thomalla (20. Minute) hatte den zumindest in der ersten Halbzeit überlegenen FCH mit seinem ersten Tor im neuen Trikot vor 11.300 Zuschauern in Führung gebracht.

Kurz vor Schluss gelang dem eingewechselten Ranisav Jovanovic (84.) noch der Ausgleich. Heidenheim rutschte durch die Niederlage auf den zehnten Rang ab, Sandhausen ist zumindest über Nacht Sechster.

goe/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.