2. Fußball-Bundesliga: Paderborn furios, St. Pauli schwach

Der SC Paderborn hat einen hohen Sieg gegen den VfL Bochum gefeiert. Damit übernahm der Club auch die Tabellenführung in der zweiten Liga. Dagegen kam der FC St. Pauli auch am zweiten Spieltag nicht über ein Unentschieden hinaus. In der dritten Liga blieben Unterhaching und Osnabrück unbesiegt.

Paderborn-Profi Meha: Mit Paderborn an die Spitze gestürmt Zur Großansicht
DPA

Paderborn-Profi Meha: Mit Paderborn an die Spitze gestürmt

Hamburg - Der SC Paderborn hat dank einer überzeugenden Leistung gegen den VfL Bochum vorerst die Tabellenführung in der zweiten Liga übernommen. Das Team von Trainer Stephan Schmidt gewann 4:0 (2:0). Dagegen ist Aufstiegskandidat FC St. Pauli auch im zweiten Spiel nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Die Hamburger erreichten zu Hause gegen den FC Ingolstadt nur ein 1:1 (1:1).

In der Tabelle hat Paderborn mit nun vier Punkten zumindest bis zum Sonntag die Spitzenposition inne. Allerdings können noch Eintracht Braunschweig, 1860 München, Hertha BSC, Union Berlin und der FSV Frankfurt vorbeiziehen. St. Pauli ist mit zwei Punkten Zehnter, Ingolstadt Achter (ebenfalls zwei Punkte).

Vor gut 10.500 Zuschauern im Paderborner Stadion hatten die Gäste aus Bochum zunächst leichte Vorteile, Zlatko Dedic schoss nur knapp am Tor vorbei (12. Minute). Dann wurde der SC besser und kam dank Mario Vrancic zum 1:0 (24.). Vor der Pause erhöhte Alban Meha (40.), in der 50. Minute nutzte Vrancic einen Fehler von VfL-Torhüter Andreas Luthe zum vorentscheidenden 3:0. Deniz Yilmaz sorgte für den Endstand (82.).

In Hamburg sahen die rund 18.000 Zuschauer ein durchschnittliches Spiel. Erst hatte Marius Ebbers eine große Chance für St. Pauli (7.), nach 37 Minuten traf FCI-Angreifer Caiuby nur das Lattenkreuz. Christian Eigler brachte die Gäste nach der Pause in Führung (55.), doch im Gegenzug glich Florian Mohr mit einem Kopfball aus (56.). In der Schlussphase hatte St. Pauli noch drei gute Möglichkeiten, verpasste aber den Siegtreffer.

KSC in der dritten Liga weiter sieglos

In der 3. Liga blieben die SpVgg Unterhaching und der VfL Osnabrück auch am fünften Spieltag ungeschlagen. Unterhachings Siegtreffer zum 1:0 (0:0)-Erfolg beim zuvor ebenfalls noch unbezwungenen Aufsteiger Hallescher FC erzielte Florian Niederlechner (64.). Ebenfalls 1:0 (0:0) gewann Osnabrück gegen Schlusslicht FC Rot-Weiß Erfurt. Das Tor schoss Claus Costa (49.).

Weiter ohne Sieg ist Absteiger Karlsruher SC, der 0:1 (0:1) in Bielefeld verlor. Die Arminia liegt mit nun elf Punkten in der Tabelle zwei Punkte hinter Unterhaching und Osnabrück auf Rang drei. Preußen Münster kam nach 0:2-Rückstand beim SV Wehen Wiesbaden in Unterzahl noch zu einem 2:2 (0:2)-Unentschieden und ist nun Vierter.

max/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema 2. Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren

Themenseiten Fußball