Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Zweitliga-Relegation: Rostock droht Absturz in die Dritte Liga

Der FC Ingolstadt 04 nimmt Kurs auf die Zweite Liga: Die Fußballer von Trainer Michael Wiesinger besiegten Hansa Rostock knapp - und verschafften sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in der Relegation. Den entscheidenden Treffer erzielte Steffen Wohlfarth.

Ingolstadt-Profi Hartmann (Mitte): Knapper Erfolg gegen Hansa Rostock Zur Großansicht
dpa

Ingolstadt-Profi Hartmann (Mitte): Knapper Erfolg gegen Hansa Rostock

Hamburg - Hansa Rostock droht erstmals in der Vereinsgeschichte der Sturz in die Drittklassigkeit: Der Zweitliga-16. kassierte im Relegationshinspiel beim FC Ingolstadt eine 0:1 (0:0)-Niederlage - und hat damit vor dem Rückspiel am Montag (20.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE ) in Rostock die schlechtere Ausgangsposition. Ingolstadt reicht nun bereits ein Unentschieden zur direkten Rückkehr in die Zweite Liga. Wenn die Oberbayern in Rostock mindestens einen Treffer erzielen sollten, steigen sie sogar bei einer Niederlage mit einem Tor auf. Steffen Wohlfarth erzielte vor 7538 Zuschauern in der 73. Minute den Siegtreffer.

"Wir haben voller Leidenschaft gespielt. Das 1:0 ist ein gutes Ergebnis für uns. Wir fahren mit breiter Brust nach Rostock", so Ingolstadts Trainer Michael Wiesinger. Sein Rostocker Kollege Marco Kostmann sagte: "Wir haben nicht mutig genug gespielt. Wir hatten nur eine halbe Torchance aus dem Spiel heraus. Das reicht nicht."

In einer Partie ohne viele Höhepunkte mussten die Rostocker ohne eigene Fans auskommen, da Zuschauerausschreitungen die Zweitligapartie in Düsseldorf überschattet hatten. Vor leerem Gästeblock begann Hansa verhalten und kam nach nur einem Sieg aus den jüngsten fünf Punktspielen kaum gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Ingolstadt übernahm rasch die Initiative, die mit 72 Treffern beste Drittliga-Offensive tat sich im Abschluss aber ebenfalls schwer. Nach einer Ecke von Ralf Keidel vergab der in dieser Saison bereits 21-mal erfolgreiche Torjäger Moritz Hartmann (17.) die beste Möglichkeit der ersten Hälfte.

Harmlose Rostocker, überraschende Ingolstädter

Rostock brachte bis auf zwei harmlose Schüsse von Kevin Schlitte (11.) und Helgi Danielsson (14.) nichts zustande. Mittelfeldspieler Schlitte und Innenverteidiger Kai Bülow sicherten sich schon in der Anfangsphase einen freien Montag. Beide sahen ihre fünfte Gelbe Karte der Saison und fehlen im Rückspiel.

Immerhin agierte die Mannschaft von Trainer Marco Kostmann im zweiten Durchgang mutiger und kam durch Fin Bartels sogar zur ersten Torchance (56.). Der Angreifer vergab jedoch leichtfertig aus halbrechter Position, Kapitän Tim Sebastians Versuch nur eine Minute später geblockt.

Ingolstadt hatte in der Phase enorme Probleme mit dem Spielaufbau, umso überraschender fiel der Führungstreffer für die Gastgeber. Nach einer Flanke von Moritz Hartmann beförderte Wohlfahrt den Ball mit der Brust über die Linie. Dabei machte Hansa-Keeper Alexander Walke keine gute Figur: Er ließ den Ball durch die Beine rutschen. Kurz darauf hatte sogar noch der eingewechselte Fabian Gerber die große Chance zum 2:0.

FC Ingolstadt - Hansa Rostock 1:0 (0:0)
1:0 Wohlfarth (73.)
Ingolstadt: Sejna - Keidel, Pisot, Ruprecht, Fink - Metzelder, Leitl - Bambara (66. Gerber), Buchner (80. Braber) - Hartmann, Wohlfarth (77. Neuendorf)
Rostock: Walke - Schöneberg, Bülow, Sebastian, Carnell - Fillinger, Danielsson - Schlitte (35. Langen), Dahlen - Johannsson (80. Kroos), Bartels
Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)
Zuschauer (in Ingolstadt): 7.538
Gelbe Karten: Leitl, Metzelder - Schlitte, Schöneberg, Bülow, Johannsson, Langen, Sebastian

wit/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ich habe
nicoschu 14.05.2010
nichts anderes erwartet. Wen kümmert schon der Fussballosten, geschweige denn der FC Hansa Rostock. Dieses ganze Geschwafel, in Medien wie auch beim DFB, wie schlimm es doch sei, dass keine Mannschaft aus den neuen Ländern mehr in der höchsten Spielklasse vertreten ist, dass jetzt auch noch dem FC Hansa der Absturz in die Drittklassikkeit droht, es ist doch einfach nur noch albern. Viel mag wohl auch daran liegen, dass zweit- oder drittklassige Manager die Vereine im Osten in die derzeitige Situation gebracht haben. Unbestritten! Auch, dass potentielle Sponsoren sich eher in westdeutschen Ballungsräumen engagieren, da es dort zahlungskräftigeres Publikum gibt. Was aber auch ein Grund für den Absturz der Vereine im Osten ist, nennt sich Schiedsrichter. Jaja, ich weiss, dieses leidige Thema..., bla, bla, bla. Aber ausgerechnet einen Schiri Gagelmann bei einer so wichtigen Partie als Spielleiter anzusetzen, einen, auf den der FC Hansa und der gesamte Fussballosten überhaupt nicht gut zu sprechen ist (O-Ton verschiedene Foren: "Totengräber des Fussballostens") ist eine Frechheit an sich. Entweder ist sich die DFL ihres Handelns nicht mehr bewußt oder ihr ist das alles vollkommen egal. Letzteres würde Ihre Einstellung zu den Vereinen aus den neuen Ländern mehr als bestätigen.
2. Eine Frage...
tylerdurdenvolland 15.05.2010
Zum Spiel nur kurz: es war miserabel. Durch ein absolutes Duseltor hat die eindeutig schlechtere Mannschaft gewonnen... Aber eine Frage hat sich mir aufgedrängt, vielleichtr kann mir ja jemand helfen. Welches Interesse sollte ein normaler, durchschnittlicher Spieler eines Vereins haben in die nächst höhere Liga aufzusteigen? Sowohl Ingolstadt, als auch schon bei Augsburg war es offensichtlich, dass kaum einer der Akteure das Niveau hat in der nächst höheren Liga zu spielen. Wenn er also sein Letztes gibt um den Aufstieg zu ermöglichen, würde er sich ja um seinen Job bringen?
3. Eine Frage...
tylerdurdenvolland 15.05.2010
Zum Spiel nur kurz: es war miserabel. Durch ein absolutes Duseltor hat die eindeutig schlechtere Mannschaft gewonnen... Aber eine Frage hat sich mir aufgedrängt, vielleichtr kann mir ja jemand helfen. Welches Interesse sollte ein normaler, durchschnittlicher Spieler eines Vereins haben in die nächst höhere Liga aufzusteigen? Sowohl Ingolstadt, als auch schon bei Augsburg war es offensichtlich, dass kaum einer der Akteure das Niveau hat in der nächst höheren Liga zu spielen. Wenn er also sein Letztes gibt um den Aufstieg zu ermöglichen, würde er sich ja um seinen Job bringen?
4. Wahrscheinlich besser so...
fessi1 15.05.2010
Zitat von sysopDer FC Ingolstadt 04 nimmt Kurs auf die Zweite Liga: Die Fußballer von Trainer Michael Wiesinger besiegten Hansa Rostock knapp - und verschafften sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in der Relegation. Den Treffer für den Drittliga-Dritten erzielte Steffen Wohlfarth. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,694883,00.html
Möglicherweise soll es so sein, dass Hansa den Weg in die 3.Liga antritt. Und vielleicht kann es dann einen echten Neuanfang geben. Quer durch alle Institutionen des Vereins. Von Spielern über Trainerstab bis hin zum Vorstand versteht sich. Mfg
5. Idiotischer Titel
un-Diplomat 15.05.2010
Hansa droht der Abstieg. Der hat zwar schon seit einigen Wochen gedroht - jetzt aber eher weniger. Das Ergebnis ist doch im Rückspiel leicht zu korrigieren. Außerdem wird Hansa kaum jemand vermissen, auch im Osten nicht. Erinnerung: Diese Mannschaft wurde durch Politbürobeschluss (SED) erst möglich - mit der Verlegung der Mannschaft von Empor Lauter (liegt in der Nähe von Aue im Erzgebirge) in den Norden der DDR. Der einzig erwähnenswerte Spieler, den Empor Rostock dann hervorgebracht hatte, Joachim Streich, wurde auch wieder mit Politbürobeschluss dann nach Magdeburg delegiert, weil man schon damals bemerkte, dass dieser begnadete, aber äußerst lauffaule Spieler in Rostock versauern würde. Das Geschwafel von einem "Neuanfang" bringt nichts. Man fängt immer dort an, wo man aufgehört hat. Aber Hansa wird es schaffen und kann sich dann annähernd chancengleich mit Aue und Union Berlin messen. Übrigens scheitern die einstigen Ost-Hochburgen wie z.Bsp. Dresden, Leipzig, Jena, Erfurt, Halle und Magdeburg nicht an Schiedsrichtern wie Gagelmann...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Themenseiten Fußball


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: