Dortmund vs. Bayern: Absolute Giganten

Von

Es ist das Duell des Jahres: Zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern geht es am Abend um mehr als nur den Meistertitel. Ein Sieg des BVB und der Münchner Status als beste Mannschaft der Liga steht auf dem Spiel. Oder doch nicht? Der Mann-gegen-Mann-Vergleich.

Mann-gegen-Mann-Vergleich: Dauer-Spurter, Dribbler, Goalgetter Fotos
Getty Images

Bastian Schweinsteiger ist sich sicher. "Wir kennen die Stärken und Schwächen der Dortmunder langsam", sagt der Mittelfeldspieler der FC Bayern. Und für seinen Teamkollegen Toni Kroos ist klar: "Wir sind fußballerisch immer noch einen Tick besser."

Kurz vor dem "Gigantentreffen" (Bayern Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge) kommen sie also doch noch einmal: vereinzelte Kampfansagen aus München, mit freundlichen Grüßen an den Meisterrivalen aus dem Ruhrgebiet, Borussia Dortmund. Dabei war man beim Rekordmeister über dieses Stadium doch eigentlich schon hinaus.

Showdown, Fußball-Fest, Mega-Hit: Die Bundesliga-Partie zwischen dem Tabellenersten, Borussia Dortmund, und dem Zweiten, dem FC Bayern München, am Mittwochabend (20 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) hat bereits viele Namen bekommen.

Drei Punkte beträgt der Vorsprung des BVB fünf Spiele vor Saisonende auf die Münchner. Die 80.000 Zuschauer im seit Wochen ausverkauften Dortmunder Stadion werden Zeugen einer wegweisenden Partie, da ist sich das Reich der Fußball-Experten sicher. Die meisten sehen dabei klare Vorzeichen. "Für mich ist das Gipfeltreffen nur für die Bayern ein Endspiel", sagt Ex-Profi Thomas Strunz. "Sie müssen gewinnen."

"Unsere Spieler lachen sich darüber kaputt"

Die Bayern haben deshalb verbal bereits vorgesorgt. Statt markiger Sprüche wählte Präsident Uli Hoeneß warme Worte für den BVB und sprach rechtzeitig vom "Konkurrenten auf Augenhöhe", der es "längere Zeit mit uns aushalten" werde. Der Versuch, den Konkurrenten einzulullen, war offenkundig.

"Mit Psychostrategien gewinnst du kein Spiel. An uns prallt es definitiv ab. Unsere Spieler lachen sich darüber kaputt", sagte Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. Hoeneß weiß: Der Druck liegt bei seinem Verein. Verliert der Club in Dortmund, droht dem FC Bayern eine zweite Saison in Folge ohne Meistertitel. Als Ausrutscher geht das dann nicht mehr durch.

"Glaube nicht, dass wir uns das dann noch nehmen lassen"

In der Vorsaison schwächelten die Bayern. Mit Mühe rettete man sich am Ende auf den dritten Tabellenplatz. Die beiden Niederlagen gegen den späteren Meister aus Dortmund konnte man sich durch die eigenen Unzulänglichkeiten noch irgendwie schönreden.

In dieser Spielzeit aber hat Trainer Jupp Heynckes seine Mannschaft nach einer Negativserie zu Beginn der Rückrunde stabilisiert. Die letzten neun Pflichtspiele wurden gewonnen, nach 29 Spieltagen hat man mit 63 Punkten nur zwei weniger als in der kompletten Vorsaison. Und trotzdem ist man hinter der Borussia nur Zweiter.

Man darf streiten, ob das Dortmunder Dauer-Understatement auch im zweiten Jahr an der Spitze noch angemessen ist. Vor dem Spiel des Jahres wagte sich beim Tabellenführer immerhin einer schon mal aus der alten Rolle. "Wenn wir gewinnen, glaube ich nicht, dass wir uns das dann noch nehmen lassen", sagte BVB-Verteidiger Mats Hummels. Er ist sich da offenbar ganz sicher.

Wer wird das Spiel in Dortmund entscheiden? BVB-Torjäger Robert Lewandowski oder die Bayern-Offensive aus Mario Gomez, Franck Ribéry und Arjen Robben? Hier geht es zum Mann-gegen-Mann-Vergleich für das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
MarkusW77 11.04.2012
Zitat von sysopEs ist das Duell des Jahres: Zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern geht es am Abend um mehr als nur den Meistertitel. Ein Sieg des BVB und der Münchner Status als beste Mannschaft der Liga steht auf dem Spiel. Oder doch nicht? Der Mann-gegen-Mann-Vergleich. Dortmund vs. Bayern: Absolute Giganten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,826426,00.html)
....und der nächste Artikel um ne menge Klicks im Forum zu haben :-) :-) und wieder werden die Bayern Fans nicht müde werden, die schlechte Dortmunder Leistung in der CL zu erwähnen, gleichzeitig aber das schlechteste abschneiden einer deutschen Mannschaft in der CL überhaupt fröhlich verschweigen... PS Es waren die eigenen Bayern in 2002 :-) :-)
2. Meine Güte,
eisbaerchen 11.04.2012
Zitat von sysopEs ist das Duell des Jahres: Zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern geht es am Abend um mehr als nur den Meistertitel. Ein Sieg des BVB und der Münchner Status als beste Mannschaft der Liga steht auf dem Spiel. Oder doch nicht? Der Mann-gegen-Mann-Vergleich. Dortmund vs. Bayern: Absolute Giganten - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Sport (http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,826426,00.html)
wird das wieder alles hochgespielt. Leute, da wird nur Fussball gespielt und kein Weltkrieg geführt! Bleibt mal auf dem Teppich. Und wer am schönsten spielt soll gewinnen, das ist der eigentliche Sinn im Sport! Hat eigentlich irgendwer von uns Normalos persönlich einen Vor- oder Nachteil in seinem Dasein, ob nun Bayern oder Dortmund gewinnen...?? Siehste...
3.
mannilli 11.04.2012
Bayern geht heute unter und ich ich werde es mit Genuss verfolgen. Hach, das Leben kann so schön sein :)
4.
Greg84 11.04.2012
Zitat von MarkusW77....und der nächste Artikel um ne menge Klicks im Forum zu haben :-) :-) und wieder werden die Bayern Fans nicht müde werden, die schlechte Dortmunder Leistung in der CL zu erwähnen, gleichzeitig aber das schlechteste abschneiden einer deutschen Mannschaft in der CL überhaupt fröhlich verschweigen... PS Es waren die eigenen Bayern in 2002 :-) :-)
Sie zeigen allerdings eine merkwürdige Eigenheit der nicht- Bayernfans. Falls ein Bayernfan mit alten Erfolgen kommt, hat das nichts zu sagen aber alte Misserfolge scheinen auch nach Jahren noch zu gelten ;)
5. Ja und?
Stelzi 11.04.2012
Zitat von MarkusW77....und der nächste Artikel um ne menge Klicks im Forum zu haben :-) :-) und wieder werden die Bayern Fans nicht müde werden, die schlechte Dortmunder Leistung in der CL zu erwähnen, gleichzeitig aber das schlechteste abschneiden einer deutschen Mannschaft in der CL überhaupt fröhlich verschweigen... PS Es waren die eigenen Bayern in 2002 :-) :-)
Was ist verkehrt daran zu erwähnen, dass die "wir-sind-jubel-fussball-borussen" in zwei aufeinanderfolgenden Jahren die Bundesliga mit erbärmlichen CL und EL Leistungen beschämt hat? Das gehört eben auch zu eine, Vergleich. Selbst Schalke hat da besser abgeschnitten, was es erst richtig peinlich werden lässt. Diesem Vergleich muss sich Dortmund stellen! Und dein billiger Versuch den Bayern Dreck anzuhängen, begegne ich mit der Tatsache, das der BVB seit dem ersten und letzten CL Gewinn nie mehr etwas gerissen hat. Was ist also besser, in den letzten 12 Saisons drei mal im Finale stehen, einmal gewinnen, zahlreiche gute Viertel- und Halbfinal-Matches zu bestreiten oder gar nichts davon, gar kur vor der Pleite gestanden zu haben?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 14 Kommentare
Vote
Bundesliga-Gipfel

Wer gewinnt das Spitzenspiel zwischen Dortmund und Bayern?


Fotostrecke
Borussia Dortmund: Traditionsclub aus dem Kohlenpott

Fotostrecke
Bayern München: Titel, Tore, Triumphe

Themenseiten Fußball
Tabellen