Achilles' Verse: Raus aus dem Zahlenknast

Bestzeiten sind die Goldmedaillen des Freizeitläufers - doch Wunderläufer Achim Achilles hat genug von ihnen. Statt auf die Schönheiten des Laufens hat er sich nur auf die Uhr an seinem Handgelenk konzentriert. Doch damit soll jetzt Schluss sein.

Läufer beim Zeitablesen: Viel zu oft geht es nur um die "PBZ" Zur Großansicht
Corbis

Läufer beim Zeitablesen: Viel zu oft geht es nur um die "PBZ"

Ich gestehe: Ich habe gesessen. Viele Jahre. In einem schrecklichen Gefängnis.

Ich habe es mir selbst gebaut. Es war eng und muffig, dumpf und einsam. Die Gedanken flogen exakt in einem Kreis von 400 Metern. Eigentlich war rings um mich das Leben im Überfluss da. Leider wenig davon gesehen, ich war im Tunnel. Immer gestarrt auf diese Dinger, aus maximal sieben Strichen zusammengesetzt: Zahlen. Nervensägen. Sie verwandeln Mensch in Maschine. Höchste Zeit, dem Ziffern-Knast zu entfliehen, weg von der Tartanbahn.

Den ersten Schritt machte ich beim Berliner Halbmarathon direkt vor der Tür: einfach nur zugucken, klatschen, freuen. Wie befreiend, diese Hatz nach der persönlichen Bestzeit, in Läuferkreisen "PBZ" genannt, einfach mal sein zu lassen. Jeder Athlet kann noch im Koma die Zeiten seiner schnellsten Läufe aufsagen. Und wer nicht durch dreifachen Kreuzbandriss lahmgelegt ist, der hechelt immer aufs Neue den Spitzenzeiten von früher hinterher. Wie Marlene Dietrich, die ewig 39 sein wollte.

Damit keine Missverständnisse aufkommen: Bestzeiten sind eine prima Sache, sie sind die Goldmedaille des Freizeitläufers. Berechtigter Grund zum Stolz. So wie die Ehrenurkunde, vom früheren Bundespräsidenten Gustav Heinemann unterschrieben, die im Partykeller hängt.

Ziele müssen sein, sie motivieren und sorgen für geordnetes Leben. Aber wie die Ziele aussehen, das darf der Läufer noch selbst definieren. Warum messen wir allein den Zahlen soviel Macht bei und nicht dem fröhlichen Nachmittag mit netten Menschen an frischer Luft, dem wohligen Gefühl der Erschöpfung, dem seelisch sättigenden Nachspüren, wie es ist, sich mal wieder überwunden zu haben? Geht ganz ohne Uhr, und verursacht wesentlich weniger Stress. Tempo-Intervalle kann man ja trotzdem machen, wenn einem der Sinn danach steht.

Warum den beruflichen Zahlenterror auch noch in der Freizeit nachspielen?

Spannende Frage: Hat die millionenfache Jagd nach Sekundensplittern mehr Glück oder mehr Elend über die Läufer-Gemeinde gebracht? Bei allem Respekt für jeden, der sich verbessert hat - es gibt das Heer der Namenlosen, die gescheitert sind an sich oder irgendwelchen Plänen; gut möglich, dass große Erwartungen und noch größere Enttäuschungen den ein oder anderen nachhaltig traumatisiert haben. Warum den beruflichen Zahlenterror von Controller bis McKinsey auch noch in der Freizeit nachspielen, warum dem Körper in verbissenem Training Gewalt antun und die Familie mit schlechter Laune quälen?

Jaja, ich weiß: Wer die Zahlenhatz verweigert, ist ein "Weichei" oder "Warmduscher". Mir egal. Dafür habe ich diese Psycho-Nummer vom Hals, den blöden Ehrgeiz, die mangelnde Erholung, den Kreis-Lauf im Mentalknast. Am Start war ich jedes Mal verbissen und ängstlich und angespannt. Spaß? Ging so. Stattdessen panische Blicke auf die Uhr. Und wieder knapp vorbei. Die Wochen danach war der Knast sogar noch enger: kaputt, an Körper, Seele, Selbstwert. Doch wie ein Süchtiger zum nächsten Wettbewerb. Drogenabhängigkeit mit Drogen bekämpfen. Klappt zuverlässig nicht.

Schluss mit dem Mist. Ich will die Lust am Laufen nicht verlieren und die Knochen heile lassen. Wohlfühlen, so heißt das wahre Ziel. Natürlich freue ich mich über eine gute Zeit und bewundere andere für große Leistungen. Aber neidfrei lebt sich's leichter. In all den Jahren der Lauferei habe ich kapiert, dass eine ruhige Stunde ganz allein im Frühnebel wertvoller ist als Zehntelsekunden, die für die Geschichte des Sports ziemlich unerheblich sind.

Ich behalte meine Bestzeiten als Schatz in meiner persönlichen Truhe, so wie Liebschaften, Schulnoten und kühne Pläne. Lacht über mich, weil ich langsam bin. Man kann ja auch nach anderen Zahlen laufen. Beim nächsten fünf-Kilometer-Rennen werde ich mein Geburtsdatum zu laufen versuchen: 22 Minuten, 4 Sekunden und 1964 Zehntausendstel. Aber ohne Uhr.

Auf der Achilles Läufer Liste bist du auch ohne Bestzeit ein Sieger. Jetzt schnell Wettbewerbszeit eintragen und nach vorne schummeln.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Laufen
jruhe 03.04.2012
Zitat von sysopStatt auf die Schönheiten des Laufens hat er sich nur auf die Uhr an seinem Handgelenk konzentriert. Doch damit soll jetzt Schluss sein.[/url]
Weichei. Für den Marathon unter 4 h muss man eben trainieren. Parkschleicherei bringt einen da nicht weiter.
2. .
TS_Alien 03.04.2012
Sport in Maßen ist gesund, Sport macht Spass. Bei Profisportlern kann man nachvollziehen, warum diese auch Erfolge haben wollen. Ob das dann noch Spass macht? Früher habe ich als Radfahrer auch öfters den Unsinn mitgemacht, auf Werte zu achten, z.B. auf die Stundenkilometer, einzeln oder im Pulk, oder die am Stück gefahrenen Kilometer. Heute fahre ich immer noch gerne Rad, geniesse dabei aber die Natur und mache eine Pause, wenn ich eine schöne Stelle am Wegesrand gefunden habe. Bei gelegentlich ausprobierten Sportarten habe ich mir noch nie Bestwerte gemerkt, jedenfalls nicht längerfristig. Eher die kuriosen oder "genialen" Begegenheiten bleiben da im Gedächtnis haften. Es sollte ja auch "nur" Spass machen.
3.
mr.ious 03.04.2012
Zitat von jruheWeichei. Für den Marathon unter 4 h muss man eben trainieren. Parkschleicherei bringt einen da nicht weiter.
Das stimmt schon, aber diese ganzen Hilfsmittel sind nun mal nicht mehr als das. Sie helfen das Trainingsmaß zu finden das für einen persönlich optimal ist. Sie sind aber nicht die Maßgabe. Ich muß dazuschreiben, das, seit ich mir die damals noch eher seltenen und verhältnismäßg teuren Dinger noch für eine mindest Wochfrist und Leihgebühr 99 Pfenning pro Tag, sprich 7 D-Mark die Woche, weil drunter ist einfach überflüssig sowas zu benutzen, ausgeliehen hatte, dafür wirklich sowas von begeistert über den Erfolg war, daß ich anschließend eine kleine Sucht nach Trainingsplänen entwickelte. Nun hatte ich gar keinen Ambitionen außer meine persönliche Konstitution zu verbessern und bin auch nie auf irgendwelchen Zeiten ausgewesen, hatte die nur erfreut zur Kenntnis genommen, aber man kann der Jagd nach solchen Zahlen doch leicht verfallen, gerade wenn man Erfolge feststellt. Ich bin am 6.6.99 zum ersten mal 1 volle Stunde durchgelaufen, und direkt neben dem Bahngleis hatte ich eine Herzfrequenz von 278. ;) Das sind aber schon die einzigen Zahlen die ich mir gemerkt hatte, war allerdings schon über 30 als ich anfing nach Zahlen zu trainieren, und wie gesagt, da sind die Aussichten nicht mehr geeignet es zu übertreiben. Kann aber bestimmt jedem passieren und der Autor trifft doch auch deshalb auf das Verständnis bei vielen, weil er nachvollziehbar nicht was vom Hörensagen schreibt.
4. Ich rätsel immer noch....
KuGen 03.04.2012
....über die 7 Striche. Römisches Ziffernblatt ? nä. maximal 4 Striche .... Die abgebildete Digitalanzeige ? Kann man da von Strichen reden ? Die Rätsel bittet um Aufklärung. Grosser Achill, steigt zu uns nieder und klär uns auf!
5.
mr.ious 03.04.2012
Zitat von KuGen....über die 7 Striche. Römisches Ziffernblatt ? nä. maximal 4 Striche .... Die abgebildete Digitalanzeige ? Kann man da von Strichen reden ? Die Rätsel bittet um Aufklärung. Grosser Achill, steigt zu uns nieder und klär uns auf!
Wird wohl die typische Sieben-Segment-Anzeige sein. Üblicher Weise nennt man die Balken und nicht Striche, aber ob Balken der passende Ausdruck ist, ist weder sportphilosophisch noch sonstwie bekannter Weise erörtert. Bestimmt ein noch völlig unbearbeitetes Feld für eine Dr. oder Dipl. Arbeit. ;) In Wiki. steht auch „Strichen“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Sieben-Segment-Anzeige)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Achilles' Verse
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 10 Kommentare
  • Zur Startseite

Freundschaft mit Achim
berlin-bits.de
Deutschlands Kultläufer ist jetzt auch in einer der größten Web-Communitys unterwegs: Besuch Achim auf Facebook , werde sein Fan und verpass nie mehr seine Kolumnen oder Lesungen. Auf Twitter kannst du außerdem live erleben, was Achim sonst so treibt: schwitzen oder Training schwänzen?
www.achim-achilles.de
Seit einigen Jahren schreibt er seine Kolumnen, jetzt geht Kultläufer Achim Achilles online - mit seiner Web-Seite www.Achim-Achilles.de. Das Portal bietet den Millionen Läufern hierzulande Infos, Tipps und Spaß - für Einsteiger wie Laufprofis. Die lebendige Läufer-Community tauscht letzte Weisheiten aus, ein halbes Dutzend Experten berät kostenlos. Immer nach dem Motto des Bestseller-Autors Achilles: "Laufen, leiden, lachen, leben".

Buchtipp

Achim Achilles:
Mein Leben als Läufer.

Heyne Verlag; März 2011; kartoniert; 256 Seiten; 8,99 Euro.

Einfach und bequem: Direkt im SPIEGEL-Shop bestellen.

Achilles Läufer-Liste
dapd
Wo stehe ich? Das ist die zentrale Frage, die jeden Läufer beschäftigt. Egal ob beim Marathon oder im Fünf-Kilometer-Rennen – jeder will sich vergleichen, mit dem Chef, dem besten Kumpel oder der Ehefrau. Die Achilles-Läufer-Liste sammelt alle Wettkampfzeiten eines Kalenderjahres in einer Rangliste und kürt zum Jahresende die Deutschen Meister in den Kategorien Marathon, Halbmarathon, zehn und fünf Kilometer. Jeder kann bei der Achilles-Läufer-Liste mitmachen, und zwar unter www.achilles-laeufer-liste.de