Achilles' Verse: Latex im Alltag

Mit der Wärme kommen die Rollenspieler: Merlins und Folterknechte bevölkern die Wälder. Wunderläufer Achim Achilles fühlt sich in bester Gesellschaft - Ausdauersportler sind schließlich auch Verkleidungsfetischisten.

Triathleten: Meister der Verkleidungskunst Zur Großansicht
AFP

Triathleten: Meister der Verkleidungskunst

Huch, was ist denn das? Da trottet man sonntagmorgens durch den Forst - und plötzlich lugt Merlin hinter einer Eiche hervor, mit Spitzhut und historischen Filzklamotten, die nie einen Waschzuber sahen. Ein paar Minuten später qualmt illegal ein Laubfeuer, drumherum hocken beleibte Kerle in Lederwämsen, die aussehen wie Schergen des Sheriffs von Nottingham und auch so riechen.

Na klar: Kaum wird es wärmer, geht die Rollenspiel-Saison wieder los. Menschen in merkwürdigen Kostümen stromern durchs Unterholz und spielen "Herr der Ringe", "Winnie Puuh" oder "Merkel und die sieben Zwerge" nach. Und alle erschrecken arglose Ausdauersportler. Mich spricht "Das schwarze Auge" oder anderes Gekasper im Freigehege nicht recht an. Bei uns Hartbeinen zählt nur "Der blutige Fuß".

Andererseits muss auch der moderne Frischluft-Athlet bedenken, was er bei unsportlichen Zeitgenossen so alles auslöst. Ist Laufen nicht auch ein Rollenspiel, bei dem sich jede noch so komplexbeladene Seele wie ein Gladiator fühlen darf? Menschen behängen sich mit drei Trinkflaschen, zwei Ortungs-Computern und einem mobilem Soundsystem, um 25 Minuten zu schlendern, nie außer Sichtweite einer Kneipe natürlich - könnte ja regnen.

Natürlich ist Freizeitsport ein Rollenspiel: Abschied vom Alltagsscheitern, jedenfalls bis zur nächsten SMS von der Chefin ("Wo bleibst Du?").

Kompressionskleidung versus Beate-Uhse-Kollektion

Führend in der Verkleidungskunst sind die Triathleten. Welcher Schreck zum Beispiel mag arglose Spaziergänger durchfahren, wenn plötzlich prustende Gummimenschen aus dem See taumeln und sich die algenverklebte Pelle vom Leib zerren? Multiple Perverse, die auf Latex im Alltag stehen, am liebsten unter Wasser? Und was ist eigentlich mit diesen bizarren Pärchen, die da stundenlang gemeinsam durch die Weiten Brandenburgs orgeln, sie auf dem Rad, er auf dem letzten Loch? Könnte sein, dass sie ihn beim Marathon-Training begleitet. Aber warum?

Welche Frau vertrödelt den freien Nachmittag mit einem verstörten Partner, der weder vor- noch nachher und schon gar nicht mittendrin zu irgendwas zu gebrauchen ist, stattdessen aber stumpf vor sich hin speichelt? Selten bewegen die beiden sich auf einer Höhe. Da müsste man ja reden. Was aber erzählt man sich ab Stunde drei? "Durchhalten, Schatz, diesmal schaffst Du's ja vielleicht"? Oder: "Nur noch 17 Kilometer, die aber jetzt mal richtig flott"?

Dann lieber vorweg radeln und am nächsten Abzweig noch einen kleinen Umweg einbauen, damit die Krämpfe auch zuverlässig die ganze Nacht andauern. Oder hintendrein fahren und dem armen Kerl immer dieses herrliche Gefühl des Getriebenseins geben. Sollte allerdings eine Hundeleine zwischen Radlerin und Läufer baumeln, könnte es sich doch um ein erotisches Spielchen handeln.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
keksguru 22.05.2012
na ja, ganz so extrem is es nicht mal in Bonn.... wo man zwei Runden dreht wenns denn um die Wurst, sprich 42 km geht. Das letzte Mal hab ich mir den Fuß verknackst vor dem Marathon, ironischerweise beim Zuschauen eines anderen sportlichen Spektakels :-( dabei war ich schon auf 36 km in 4 Stunden.
2. Schön beobachtet !
elster22 22.05.2012
Lustig sind auch die Radler, die für ein paar Kilometer in der Stadt sich in ein perfektes Radleroutfit stecken. Früher wurden diese Wege im Anzug zurückgelegt und nicht mal die Krawatte gelockert.
3. Zur Zeit nervt das Wetter
hartholz365 22.05.2012
Ein Tag warm, ein Tag kalt. Spätmittags schwül, 2h später windig und kalt oder es regnet. Gestern Einen mit Regenklamotten aufm Rad gesehen, hat aber nicht geregnet sah aber ständig danach aus, dass es gleich losgewittert. Ich einen Tag vorher ohne Regenklamotten losgefahren, wolkig und schwül "das regnet nie, Gewitter gibts bei uns selten, die drehen immer ab" und prompt in ein Gewitter gekommen, pudelnass. Extraklamotten mitzuschleppen ist mir zu umständlich und vorsorglich im Regensack bei Schwüle rumzufahren, da würde ich nen Hitzekollaps bekommen. Heute das gleiche Wetter ...
4. alles selbst
gekreuzigt 22.05.2012
Zitat von sysopMit der Wärme kommen die Rollenspieler: Merlins und Folterknechte bevölkern die Wälder. Wunderläufer Achim Achilles fühlt sich in bester Gesellschaft - Ausdauersportler sind schließlich auch Verkleidungsfetischisten. Achilles-Kolumne über Rollenspiele - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,834132,00.html)
erlebt und aufgeschrieben?
5. Toll... Rollenspieler sind also mal wieder die Bösen
micky.du 22.05.2012
So einen undifferenzierten Artikel über LARPer habe ich ja schon lange nicht mehr gelesen. Wäre doch nett, wenn sich das nächste Mal der Redakteur ein bisschen schlauer macht, ehe er so einen Unfug schreibt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Achilles' Verse
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 11 Kommentare
  • Zur Startseite

Freundschaft mit Achim
berlin-bits.de
Deutschlands Kultläufer ist jetzt auch in einer der größten Web-Communitys unterwegs: Besuch Achim auf Facebook , werde sein Fan und verpass nie mehr seine Kolumnen oder Lesungen. Auf Twitter kannst du außerdem live erleben, was Achim sonst so treibt: schwitzen oder Training schwänzen?
www.achim-achilles.de
Seit einigen Jahren schreibt er seine Kolumnen, jetzt geht Kultläufer Achim Achilles online - mit seiner Web-Seite www.Achim-Achilles.de. Das Portal bietet den Millionen Läufern hierzulande Infos, Tipps und Spaß - für Einsteiger wie Laufprofis. Die lebendige Läufer-Community tauscht letzte Weisheiten aus, ein halbes Dutzend Experten berät kostenlos. Immer nach dem Motto des Bestseller-Autors Achilles: "Laufen, leiden, lachen, leben".

Buchtipp

Achim Achilles:
Mein Leben als Läufer.

Heyne Verlag; März 2011; kartoniert; 256 Seiten; 8,99 Euro.

Einfach und bequem: Direkt im SPIEGEL-Shop bestellen.

Achilles Läufer-Liste
dapd
Wo stehe ich? Das ist die zentrale Frage, die jeden Läufer beschäftigt. Egal ob beim Marathon oder im Fünf-Kilometer-Rennen – jeder will sich vergleichen, mit dem Chef, dem besten Kumpel oder der Ehefrau. Die Achilles-Läufer-Liste sammelt alle Wettkampfzeiten eines Kalenderjahres in einer Rangliste und kürt zum Jahresende die Deutschen Meister in den Kategorien Marathon, Halbmarathon, zehn und fünf Kilometer. Jeder kann bei der Achilles-Läufer-Liste mitmachen, und zwar unter www.achilles-laeufer-liste.de