Bewerbungen um die Spiele Deutsch-olympischer Ringkampf

Olympische Spiele in Deutschland: Zehnmal wollte man sie haben, fünfmal bekam man den Zuschlag. Zuletzt gab es aber vor allem Pleiten. Nun geht Hamburg ins Rennen. Alle deutschen Bewerbungen - und was aus ihnen wurde.

imago

Hamburg - Berlin, München, Hamburg: Das sind die drei größten Städte in Deutschland. Und geht es nach dem Willen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), sollen in allen drei Städten auch Olympische Sommerspiele stattgefunden haben. Berlin war 1936 Gastgeber, München 1972, Hamburg will sich um die Ausrichtung der Spiele 2024 bewerben.

Die Hansestadt war schon einmal im Rennen, zumindest national. Doch im Kampf, Olympia 2012 nach Deutschland zu holen, zog Hamburg gegen Leipzig den Kürzeren. Die Messestadt erlebte anschließend international ein Debakel, am Ende fiel die Wahl auf London.

So lief es zuletzt meistens, wenn sich Deutschland um die Ausrichtung Olympischer Spiele bewarb, egal ob für Sommer- oder Winterspiele. Vor Leipzig scheiterten schon Berlin und Berchtesgaden, anschließend musste München zwei Pleiten hinnehmen, einmal vom IOC und einmal von den Bürgern.

Deutschlands Bewerbungen um Olympische Spiele - und was daraus wurde. Klicken Sie hier!

ham/jop

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
willibrand 16.03.2015
1. die armen Hamburger
vorallem nach einer möglichen Olympia sind sie noch viel ärmer dran. Olympia wird einige wenige reich machen aber die Mehrheit der Hanseaten ärmer. Gott sei Dank ging der Kelch an Berlin vorbei.
franz.v.trotta 17.03.2015
2. Einwand
Wer keinen Flughafen bauen kann, sollte auch nicht versuchen, Olympische Spiele auszurichten. ---- Wer an der Fertigstellung der Elbphilharmonie scheitert, sollte...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.