Davis-Cup-Finale Murray-Doppel bringt Großbritannien in Führung

Großbritannien steht vor dem Gewinn des David-Cup-Finales. Olympiasieger Andy Murray gewann mit seinem Bruder im Doppel gegen Gastgeber Belgien. Den Titel kann er jetzt selbst perfekt machen.

Brüder Murray: Doppel-Erfolg über Belgier Goffin und Darcis
REUTERS

Brüder Murray: Doppel-Erfolg über Belgier Goffin und Darcis


Andy Murray und sein älterer Bruder Jamie haben Großbritannien beim Davis-Cup-Finale gegen Gastgeber Belgien in Führung gebracht. Die Murrays gewannen im Doppel nach 2:50 Stunden 6:4, 4:6, 6:3, 6:2 gegen David Goffin und Steve Darcis. Den Briten fehlt auf dem Sandplatz in Gent nur noch ein Sieg zum ersten Davis-Cup-Triumph seit 79 Jahren.

Tennis-Olympiasieger Murray kann den zehnten Titelgewinn seiner Nation im traditionsreichen Mannschaftswettbewerb am Sonntag selbst perfekt machen. Dann trifft er im Spitzenspiel auf den Weltranglisten-16. David Goffin. Sollte er diese Partie nicht gewinnen, kommt es zum entscheidenden fünften Match, für das derzeit Kyle Edmund und Ruben Bemelmans nominiert sind.

Murray hatte bereits am Freitag sein Einzel gegen Bemelmans 6:3, 6:2, 7:5 gewonnen und damit zum 1:1 ausgeglichen. Der britische Hoffnungsträger ist in dieser Davis-Cup-Saison noch ungeschlagen. Goffin hatte Außenseiter Belgien gegen Edmund 3:6, 1:6, 6:2, 6:1, 6:0 in Führung gebracht.

aev/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.