ARD-Bericht Mehrere verschwiegene Dopingproben bei Olympia 2008

Hat das IOC positive Dopingproben bei den Olympischen Spielen 2008 verheimlicht? Bei Nachtests sei das verbotene Clenbuterol in Urinproben gefunden, aber nicht geahndet worden. Das IOC weist die Vorwürfe zurück.

Das Logo der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking
DPA

Das Logo der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking


Das Internationale Olympische Komitee (IOC) soll laut einem ARD-Bericht Dopingproben mit der verbotenen Substanz Clenbuterol von mutmaßlich jamaikanischen Sprintern verschwiegen und die Fälle nicht weiter verfolgt haben. Die angeblich positiven Nachtests der Olympischen Spiele 2008 in Peking seien trotz der Dopingbefunde als negativ angesehen worden. Wie die "Sportschau" berichtete, habe die ARD-Dopingredaktion davon im Herbst 2016 durch einen Hinweis aus IOC-Kreisen erfahren. Um welche Sportler es sich konkret handelt, ist nicht bekannt.

Das IOC betonte in einer Stellungnahme, diese Fälle mit nur geringfügigen Clenbuterol-Werten in Übereinstimmung mit der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) eingestellt zu haben. "Bei der Analyse der eingelagerten Urinproben der Peking-Spiele 2008 sind vom Labor eine Anzahl von Fällen von Athleten mehrerer Länder und verschiedener Sportarten mit einem sehr geringen Level von Clenbuterol analysiert worden", hieß es in der IOC-Erklärung. Um diese unschuldigen Athleten zu schützen, könnten keine weiteren Details genannt werden.

Jamaika hatte in Peking fünf Goldmedaillen über die Sprintdistanzen gewonnen. Die 4-mal-100-Meter-Staffel der Männer um Superstar Usain Bolt hatte ihre Goldmedaille wegen eines positiven Test bei Nesta Carter auf das Stimulanzmittel Methylhexanamin im Januar zurückgeben müssen.

mru/dpa/sid



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
carinanavis 02.04.2017
1. ja das war es dann wohl
mit einem weiteren "Ausnahmeathleten". Es ist die gerne von naiven Sportjournalisten verbreitete Legende, bei bestimmten Sportlern handele es sich um Ausnahmeathleten. In Sportarten mit hoher Leistungsdichte gibt es so etwas nach menschlichem Ermessen jedoch nicht. Lance Armstrong war kein Ausnahmeathlet und Usan Bolt ist sicher auch keiner. Michael Phelps und viele andere sind es genauso wenig. Besonders seltsam ist doch, dass es in Deutschland noch nie einen "Ausnahmeathleten" gab. Liegt es vielleicht einfach daran, dass bei uns mehr Dopingkontrollen von WADA und NADA als in anderen Ländern durchgeführt werden? Und daran, dass man das ganze auch von der Athletenseite ernster nimmt?
egon_bernard 02.04.2017
2. Wer Glaubt werd Seelig !
Wie war das noch mit den Schwimmern,zum Beispiel (Mark Spitz)Amerika ?
noalk 02.04.2017
3. Interessant
Bei der ARD weiß man nicht, welche Sportler davon betroffen sind. Aber hier im Forum gibt es offenbar Insider, die gut Bescheid zu wissen scheinen. Würde mich mal interessieren, ob das Essen, was Olympioniken während der Spiele in den Kantinen serviert wird, vorher auf Dopingmittelrückstände untersucht wird.
sonde 02.04.2017
4. Es war doch schon früher klar,
dass die Welt-Leichtathletik zu Grabe getragen und damit die satten Einkommen der Offiziellen ausfallen würden, wenn der Superstar und das Aushängeschild der Leichtathletik, Usain Bolt fallen würde. Deshalb hat nun die WADA, die NADA und das IOC eine unheilige Allianz und ein Komplott geschmiedet, um diesen worst case zu verhindern. Allzu schlau waren diese Leute in der Vergangenheit allerdings nicht, sonst hätten sie den Bolt veranlasst, seine Siege nicht ganz so deutlich ausfallen zu lassen.
rösti 03.04.2017
5. ja
Der böse Osten Dopt... die Sportler von Cola usw. sind Doping frei!!?? Kein Verband legt sich mit der Hand an der sie füttert...... Bulgaren Dopen die guten Deutschen nicht? Russland Dopt die USA nicht?? Hier Geld dort nicht... die Gross- Konzerne alla Cola wollen Sieger sehen und keine Doping Sünder also gibt es im Westen unter den " Superstars" keine Sünder ! Ein Bolt läuft seit Jahren der ganzen Weltbevölkerung weg ohne das die eine Chance zu haben ihn zu besiegen und dass ohne Doping!!!?? Wobei seine Mannschaftskameraden schon den hang zum Doping haben! Ich Glaube, das Nike und Cola usw. bestimmen wer Dopt und gedopt nicht gedopt ist...!!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.