Mixed Zone Merritt läuft Weltrekord über 110 Meter Hürden

Beim Finale der Diamond League gelang Hürdenläufer Aries Merritt ein neuer Weltrekord. Als erster Chinese hat Ma Qing Hua in Monza an einem Formel-1-Grand Prix teilgenommen. Außerdem: Die Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Handball-Bundesliga vorerst an die Spitze der Tabelle gesetzt.

Hürdenläufer Merritt: In 12,80 Sekunden zum Sieg
AFP

Hürdenläufer Merritt: In 12,80 Sekunden zum Sieg


Hamburg - Olympiasieger Aries Merritt hat beim Finale der Diamond League in Brüssel einen Weltrekord über 110 Meter Hürden aufgestellt. Der 27 Jahre alte US-Amerikaner sprintete nach 12,80 Sekunden durchs Ziel. Damit verbesserte er den über vier Jahre alten Weltrekord des Kubaners Dayron Robles um sieben Hundertstelsekunden. Zweiter wurde Weltmeister Jason Richardson aus den USA deutlich abgeschlagen in 13,05 Sekunden vor dem Jamaikaner Hansle Parchment.

Auch Sprint-Olympiasieger Usain Bolt war in Brüssel am Start. Über 100 Meter gewann er in 9,86 Sekunden. Zweiter wurde ebenfalls ein Jamaikaner aus der Olympiasieger-Staffel: Nesta Carter kam in 9,96 Sekunden vor seinem Landsmann Kemar Bailey Cole (9,97) ins Ziel.

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich in der Handball-Bundesliga vorerst an die Spitze der Tabelle gesetzt. Das Team von Trainer Gudmundur Gudmundsson gewann zum Auftakt des vierten Spieltages bei Altmeister TV Großwallstadt 30:24 (17:9) und ist damit weiter ohne Punktverlust. Linksaußen Uwe Gensheimer war für die Gäste mit elf Treffern erfolgreich, Großwallstadt hatte in Rechtsaußen Michael Spatz (sieben Treffer) seinen besten Werfer.

Als erster Chinese der Formel-1-Geschichte hat Ma Qing Hua in Monza an einem Grand Prix teilgenommen. Im ersten freien Training ersetzte der 24-Jährige aus Shanghai Stammfahrer Narain Karthikeyan (Indien) beim spanischen Team HRT. Der chinesische Tourenwagen-Champion des vergangenen Jahres war aber der langsamste Pilot im Feld. Mit seiner Zeit aus dem ersten freien Training lag er am Ende fast sechs Sekunden hinter der Gesamtbestzeit des früheren Weltmeisters Lewis Hamilton (McLaren). Im zweiten freien Training saß wieder Stammpilot Narain Karthikeyan hinter dem Steuer, auch der Inder bildete in seiner Session das Schlusslicht.

Boxweltmeisterin Christina Hammer hat ihre Titel der WBF und WBO im Mittelgewicht erfolgreich verteidigt. Die 22-Jährige gewann gegen Yahaira Hernandez aus der Dominikanischen Republik einstimmig nach Punkten. Die gebürtige Kasachin Hammer ist seit 2009 Weltmeisterin und nach dem Erfolg gegen Hernandez, die zweimal zu Boden ging, in zwölf Kämpfen unbesiegt.

jar/dpa/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.