ATP-Finale in London Djokovic bezwingt Murray in drei Sätzen

2:35 Stunden Spitzentennis: Novak Djokovic und Andy Murray lieferten sich beim ATP-Finale einen harten Kampf. Am Ende triumphierte der Serbe, der nach seinem zweiten Erfolg beste Chancen auf das Erreichen des Halbfinales hat. Tomas Berdych aus Tschechien besiegte den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga.

Novak Djokovic: So gut wie sicher im Halbfinale
Getty Images

Novak Djokovic: So gut wie sicher im Halbfinale


Hamburg - Novak Djokovic hat beim ATP-Tour-Finale in London das Gruppenspiel gegen Andy Murray gewonnen. Der Serbe setzte sich in 2:35 Stunden 4:6, 6:3 und 7:5 gegen den Olympiasieger und US-Open-Champion durch. Der Weltranglisten-Sechste Tomas Berdych wahrte sich ebenfalls die Chance auf den Halbfinaleinzug. Der Tscheche bezwang Jo-Wilfried Tsonga aus Frankreich 7:5, 3:6, 6:1.

"Wir haben uns gegenseitig immer weiter gepusht. Es war zum Genießen, Teil dieses Matches gewesen zu sein", sagte Djokovic. Er machte mit seinem zweiten Erfolg in der Gruppe A einen großen Schritt in Richtung Halbfinale. Murray kassierte hingegen im zweiten Spiel seine erste Niederlage und muss um den Einzug in die Runde der letzten Vier zittern.

Dabei bestimmte der Olympiasieger das Geschehen und bestach vor allem durch seine starke Quote beim Service. Im ersten Satz gab der 25-Jährige keinen einzigen Punkt ab, wenn der erste Aufschlag kam. Nach einem schnellen Break im Auftaktspiel verwandelte Murray nach 45 Minuten seinen zweiten Satzball.

Danach wurde der Weltranglistenerste aber stärker und ging seinerseits vorentscheidend 5:2 in Führung. Im entscheidenden Durchgang gelang Djokovic dann das vorentscheidende Break zum 6:5.

Murray spielt am Freitag noch gegen Tsonga (Nr. 7). Djokovic, der auf jeden Fall als Nummer eins ins neue Jahr gehen wird, bekommt es im abschließenden Gruppenspiel mit Berdych (Nr. 5) zu tun. Der hat nach seinem Erfolg gegen Tsonga nun ebenfalls einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

Die jeweils beiden Gruppenbesten erreichen in London das Halbfinale. Mit sechs Titeln führt Roger Federer, der in der Gruppe B zusammen mit David Ferrer, Juan Martín del Potro und Janko Tipsarevic spielt, die Rekordliste vor Pete Sampras und Ivan Lendl mit jeweils fünf Triumphen an.

luk/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.