Tennis Haas bezwingt Haase im Finale von Wien

Thomas Haas hat im Kampf um einen begehrten Platz im Teilnehmerfeld für das ATP-Finale noch nicht aufgegeben. Der 35-Jährige bezwang in Wien den Niederländer Robin Haase und feierte seinen insgesamt 15. Turniersieg auf der ATP-Tour. Annika Beck hat ihr erstes WTA-Finale hingegen verloren.

Tennisprofi Haas: Zweiter Sieg in Wien
AFP

Tennisprofi Haas: Zweiter Sieg in Wien


Hamburg - Tennis-Routinier Thomas Haas hat auch mit 35 Jahren noch nicht genug. Der Weltranglisten-Zwölfte gewann zum zweiten Mal das ATP-Turnier in Wien, es ist der 15. Einzel-Titel seiner Karriere. Zwölf Jahre nach seinem Premierenerfolg in Österreichs Hauptstadt siegte Haas im Finale 6:3, 4:6, 6:4 gegen den Niederländer Robin Haase. In dieser Saison war es für Haas der zweite Triumph nach seinem Erfolg beim Turnier in München im Mai.

Schon im zweiten Satz war Haas nicht mehr weit vom Sieg entfernt, konnte aber zwei Break-Chancen zum 5:4 nicht nutzen. Das rächte sich: Statt das Match nach einem Break mit eigenem Aufschlag zu beenden, verlor er sein Service und musste in einen entscheidenden Durchgang. Dort holte er im ersten Vergleich mit der Nummer 63 der Welt einen 2:4-Rückstand auf, schaffte diesmal das Break zum 5:4 und machte nach gut zwei Stunden den Erfolg perfekt.

Haas kassierte für seinen Sieg 90.500 Euro sowie 250 Punkte für die ATP-Saisonwertung. Dort belegt Haas den zwölften Platz, nur die besten acht Spieler des Jahres sind beim Finale in London dabei. "Ich habe noch eine kleine Chance, aber ich muss weiter extrem gut spielen", sagte Haas, der sich in den kommenden beiden Wochen bei den Turnieren in Valencia und Paris die nötigen Punkte holen will.

Fed-Cup-Spielerin Annika Beck hat das erste Endspiel ihrer Karriere auf der WTA-Tour dagegen verloren. Die 19-Jährige unterlag in Luxemburg der ehemaligen Weltranglisten-Ersten Caroline Wozniacki aus Dänemark nach 74 Minuten 2:6, 2:6.

Beck war ins Finale eingezogen, nachdem ihre Gegnerin Stefanie Vögele aus der Schweiz im zweiten Satz verletzungsbedingt aufgegeben hatte. Die topgesetzte Wozniacki hatte mit einem 6:4, 6:4 gegen die als aus Berlin ein deutsches Endspiel verhindert. Für sie war es der 21. Titel auf der WTA-Tour.

psk/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.