ATP-Masters Federer feiert lockeren Rekordsieg

Nur eine gute Stunde benötigte Roger Federer, um seine erste Partie beim ATP-Masters zu gewinnen. Der Schweizer besiegte den Serben Janko Tipsarevic - und ist mit nun 40. Matcherfolgen beim Saisonabschluss alleiniger Rekordhalter. David Ferrer besiegte im zweiten Duell Juan Martin Del Potro.

Tennisprofi Federer: Klarer Erfolg gegen Tipsarevic
AP

Tennisprofi Federer: Klarer Erfolg gegen Tipsarevic


Hamburg - Titelverteidiger Roger Federer ist mit einer starken Leistung in das ATP-Masters in London gestartet. Der Schweizer Weltranglistenzweite besiegte in der ersten Partie der Gruppe B den Serben Janko Tipsarevic 6:3, 6:1. Federer ist dank seines 40. Matcherfolgs beim Saisonabschluss der acht Jahresbesten alleiniger Rekordhalter vor Ivan Lendl (39 Siege).

Gegen den für den verletzten Rafael Nadal nachgerückten Tipsarevic ging Federer in nur 68 Minuten als Sieger vom Platz. Dabei ließ der Schweizer keinen Breakball zu und gab bei seinem ersten Aufschlag nur einen Punkt ab. Der 31-Jährige will bei dem mit 6,86 Millionen Euro dotierten Hartplatz-Event seinen siebten Titel gewinnen.

Im zweiten Spiel der Gruppe B besiegte der Weltranglistenfünfte David Ferrer aus Spanien den Argentinier Juan Martin Del Potro 6:3, 3:6, 6:4. Ferrer, der am Sonntag in Paris-Bercy seinen ersten Masters-Titel geholt hatte, feierte mit einer sehr soliden Vorstellung im achten Duell mit Del Potro den sechsten Sieg. Die südamerikanische Nummer sieben der Welt hatte zuletzt die ATP-Events in Wien und Basel gewonnen.

In der Gruppe A hatten schon am Montag die ersten Partien stattgefunden. Dabei besiegte der Schotte Andy Murray Tomas Berdych aus Tschechien, zudem gewann der Weltranglistenerste Novak Djokovic gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga. Die jeweils zwei Gruppenbesten erreichen in London das Halbfinale.

leh/dpa/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.