ATP-Turnier in Monte Carlo Kohlschreiber chancenlos gegen Nadal

Aus und vorbei: Das Tennis-Turnier in Monte Carlo geht ohne deutsche Spieler weiter. Philipp Kohlschreiber verlor im Achtelfinale gegen Rafael Nadal, Florian Mayer musste sich Grigor Dimitrow geschlagen geben. Auch drei Mitfavoriten sind ausgeschieden.

Tennisprofi Kohlschreiber: Zweisatz-Niederlage gegen Nadal
AFP

Tennisprofi Kohlschreiber: Zweisatz-Niederlage gegen Nadal


Hamburg - Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer sind beim Tennis-Turnier in Monte Carlo jeweils im Achtelfinale ausgeschieden. Kohlschreiber verlor bei der mit 2,65 Millionen Euro dotierten Sandplatzveranstaltung nach 80 Minuten gegen den spanischen Top-Star Rafael Nadal klar 2:6, 4:6, der in Monaco seinen neunten Turniersieg in Folge feiern kann.

"Rafael ist topfit und unglaublich dominant. Gegen sein Top-Spin-Spiel zu bestehen, ist immens schwierig. Ich musste immer voll durchziehen, so passieren natürlich Fehler", sagte Kohlschreiber, für den es im zehnten Duell die neunte Niederlage gegen Nadal war. Mayer war gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow bei seiner 2:6, 4:6-Niederlage ebenfalls chancenlos.

Ausgeschieden sind in Monte Carlo auch drei Mitfavoriten. US-Open-Champion Andy Murray enttäuschte bei seiner 1:6, 2:6-Pleite gegen den Schweizer Stanislas Wawrinka. Tomas Berdych aus Tschechien unterlag dem Italiener Fabio Fognini 2:6, 4:6. Und der Argentinier Juan Martín del Potro scheiterte nach 2:37 Stunden am Finnen Jarkko Nieminen 4:6, 6:4, 6:7 (4:7). Novak Djokovic kämpfte sich dagegen ins Viertelfinale. Der Australian-Open-Sieger setzte sich gegen Juan Monaco aus Argentinien 4:6, 6:2, 6:2 durch.

ham/sid/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.