Australian Open Hitze stoppt Görges-Bezwingerin Cornet

Zwei Tage nach ihrem Sieg gegen Julia Görges ist Alizé Cornet bei den Australian Open ausgeschieden. Die Französin verlor gegen Elise Mertens - und gegen die Mittagshitze in Melbourne.

Alizé Cornet
AFP

Alizé Cornet


Die extremen Witterungenbedingungen in Melbourne setzen den Tennisprofis bei den Australian Open weiter zu. Alizé Cornet unterlag in der dritten Runde bei knapp 40 Grad im Schatten der Belgierin Elise Mertens 5:7, 4:6. Während des Matches klagte Cornet, die in der zweiten Runde überraschend gegen Julia Görges gewonnen hatte, über Gleichgewichtsstörungen und musste mit einer Eisweste behandelt werden.

Bei Stand von 1:2 im zweiten Satz ließ Cornet die Turnierärztin rufen und ihren Blutdruck messen. Sie konnte zwar weiterspielen, war letztlich aber chancenlos. Damit hat Mertens zum ersten Mal in ihrer Karriere das Achtelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Am Sonntag trifft sie auf die Kroatin Petra Martic.

Switolina besiegt 15 Jahre alte Kostjuk

Die 15-jährige Ukrainerin Marta Kostjuk hat den Achtelfinaleinzug verpasst. Gegen die an Nummer vier gesetzte Jelina Switolina unterlag sie in 59 Minuten glatt 2:6, 2:6. Kostjuk war als jüngste Spielerin seit Martin Hingis 1996 in die dritte Runde der Australian Open eingezogen.

Auf Switolina wartet im Achtelfinale mit der tschechischen Qualifikantin Denisa Allertova eine weitere machbare Aufgabe.

mmm/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.