Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Australian Open: Murray kämpft sich ins Halbfinale

Tennis-Star Murray: In 3:20 Stunden zum Sieg Zur Großansicht
DPA

Tennis-Star Murray: In 3:20 Stunden zum Sieg

Sieg in vier Sätzen: Andy Murray hat sein Viertelfinalduell gegen David Ferrer gewonnen. Der Brite steht damit zum sechsten Mal im Halbfinale der Australian Open. Dort wartet der Kanadier Milos Raonic. Julia Görges verpasst das Doppel-Endspiel.

Andy Murray steht bei den Australian Open zum sechsten Mal im Halbfinale. Der britische Weltranglistenzweite rang in Melbourne David Ferrer aus Spanien 6:3, 6:7 (5:7), 6:2, 6:3 nieder. Murray benötigte 3:20 Stunden für seinen Erfolg. Der 28-Jährige hat bislang viermal das Endspiel in Down Under erreicht, es aber jeweils verloren. Im vergangenen Jahr unterlag er Novak Djokovic deutlich.

Murrays Gegner im Halbfinale ist Milos Raonic. Der 25-jährige Kanadier setzte sich in vier Sätzen gegen Gaël Monfils aus Frankreich 6:3, 3:6, 6:3 und 6:4 durch. Raonic, an Nummer 13 gesetzt, hatte zuvor bereits den Schweizer Stan Wawrinka ausgeschaltet.

Im zweiten Australian-Open-Halbfinale der Männer kommt es am Mittwoch zum Duell zwischen Djokovic und Roger Federer.

Julia Görges hat den Einzug ins Doppelfinale klar verpasst. Zusammen mit der Tschechin Karolina Pliskova verlor die 27 Jahre alte Tennisspielerin aus Bad Oldesloe gegen Martina Hingis und Sania Mirza 1:6, 0:6. Das an Nummer eins gesetzte Doppel aus der Schweiz und Indien trifft im Endspiel auf das tschechische Duo Andrea Hlavackova/Lucie Hradecka.

mon/dpa/sid

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
norbi123 27.01.2016
Ohne Ferrer zu nahe treten zu wollen, aber der Sieg von Murray war zu erwarten, wenngleich er auf Sand- und Hartplatz gleichermaßen stark ist. Völlig offen ist für mich das letzte VF zw. Monfils und Raonic. Eig. schreibe ich hier nur, um meine Anmerkung an die Readaktion loszuwerden. Könntet Ihr bitte die Kommentarfunktion zum tollen Erfolg von A. Kerber aktivieren?! Ich denke für viele User ist gerade dieser Sieg über V. Azarenka von deutlich größerem Interesse.
2. naja,
rudig 27.01.2016
sollte ins Finale gegen Djokovic kommen, hat er wahrscheinlich wieder keine Chance. Djokovic ist einfach zu stark!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: