Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Australian Open: Friedsam erreicht dritte Runde, Brands scheidet aus

Friedsam: "Schritt in die richtige Richtung" Zur Großansicht
Getty Images

Friedsam: "Schritt in die richtige Richtung"

Bei den Australian Open haben sich Serena Williams und Maria Scharapowa ohne Probleme für die nächste Runde qualifiziert. Auch Anna-Lena Friedsam setzte sich durch, Daniel Brands schied dagegen als achter deutscher Profi aus.

Anna-Lena Friedsam hat bei den Australian Open als erste deutsche Tennisspielerin die dritte Runde erreicht. Die 21-Jährige gewann in Melbourne gegen die Chinesin Wang Qiang 6:3, 6:4. Damit hat die deutsche Meisterin erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier die zweite Runde überstanden. Friedsam verwandelte nach 68 Minuten ihren ersten Matchball. Sie trifft nun auf die Italienerin Roberta Vinci.

"Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, aber es gibt auch noch viel zu verbessern", sagte Friedsam nach der Partie. Gegen Wang Qiang, die in der ersten Runde überraschend Sloane Stephens aus den USA bezwungen hatte, zeigte sie von Beginn an eine konzentrierte Leistung. "Ich war sehr dominant, das hat mir sehr gut gefallen", sagte sie.

Im ersten Satz gelang Friedsam das entscheidende Break zum 3:1. Im zweiten Durchgang nahm sie der Chinesin gleich zweimal das Aufschlagspiel ab. Zwar kassierte sie danach auch ein Break, der verdiente Erfolg geriet aber nicht mehr in Gefahr.

Bei den Männern erreichte Titelverteidiger Novak Djokovic ohne große Mühe die dritte Runde. Die serbische Nummer eins der Tennis-Welt gewann gegen Quentin Halys aus Frankreich 6:1, 6:2, 7:6 (7:3). Djokovic benötigte 1:40 Stunden für seinen Erfolg.

Qualifikant Daniel Brands ist dagegen als achter deutscher Profi ausgeschieden. Der Weltranglisten-151. unterlag dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez (Nr. 26) in 2:29 Stunden 6:4, 1:6, 6:7 (0:7), 3:6.. Brands hatte als einziger Deutscher in der Herren-Konkurrenz die erste Runde überstanden.

Ohne Mühe zog Titelverteidigerin Serena Williams in die dritte Runde ein. Die Nummer eins der Welt gewann gegen Hsieh Su-Wei aus Taiwan klar 6:1, 6:2. "Ich war von Anfang an sehr fokussiert", sagte die Amerikanerin. Problemlos weiter kam ebenfalls Maria Scharapowa. Die Russin siegte gegen Aliaxandra Sasnowitsch aus Weißrussland 6:2, 6:1.

cte/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
alteschuleamsee 21.01.2016
sehr schön. Und wo sind die anderen ? Insgesamt zeigen die deutschen Vertreter in Melbourne ein eher schwaches Bild. Woher kommt das? Haben wir, im Gegensatz z.Bp.von Frankreich und Spanien, keinen Tennis-nachwuchs mehr?Oder finden wir ihn einfach nicht und müssen auf die Flüchtlinge hoffen....
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: