Halbfinale bei den Australian Open Überragender Djokovic besiegt Federer

Novak Djokovic hat Roger Federer im Halbfinale der Australian Open besiegt - und steht im Finale. Den ersten Satz gewann der Weltranglistenerste in nur 22 Minuten, doch dann bäumte sich Federer noch einmal auf.

Tennisprofi Djokovic: 23. Sieg gegen Federer
AFP

Tennisprofi Djokovic: 23. Sieg gegen Federer


Die Zuschauer in der ausverkauften Rod Laver Arena trauten kaum ihren Augen, so einen Verlauf der Partie hatte wohl niemand erwartet: Novak Djokovic hat Roger Federer im Halbfinale der Australian Open besiegt - und dabei einen Traumstart hingelegt. Dank des 6:1, 6:2, 3:6, 6:3-Sieges steht der Weltranglistenerste aus Serbien im Finale.

Federer kam zunächst überhaupt nicht ins Spiel: Den ersten Satz sicherte sich Djokovic bereits nach 22 Minuten. Und auch im zweiten Durchgang hatte er nahezu keine Probleme mit dem Schweizer. Alles sah nach einer Demontage aus.

Dann kämpfte sich Federer doch noch in die Partie: Mit zwei Breaks sicherte sich der 34-Jährige den dritten Satz. Auch der vierte Satz war hart umkämpft, doch Djokovic konnte nach 2:19 Stunden seinen ersten Matchball verwandeln - und steht im Finale. "Die beiden ersten Sätze habe ich unglaublich gespielt. Ich bin happy, wieder im Finale zu stehen", sagte der 28-Jährige.

Im 45. Duell mit Federer konnte Djokovic damit den 23 Sieg bejubeln. Er kämpft nun am Sonntag entweder gegen Andy Murray oder Milos Raonic um seinen sechsten Titel bei dem Grand-Slam-Turnier in Melbourne.

bka

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
me-and-bobby 28.01.2016
1. Bärenstark der Djorker...Gratuliere auch Boris Becker...
Obwohl Roger alles versucht hat, der Serbe ist im Moment mental, physisch und taktisch eine Klasse für sich...auch Boris hat seinen Anteil daran...Es scheint so: Das Sieger- Gen ist ein übertragbares Virus... Gratulation an Djorker / Becker und viel Erfolg im Finale...
kloppskalli 28.01.2016
2. wer ist denn der
..ich warte immer noch darauf dass sich der Weltranglistenerste mal von seiner militaerisch praktischen Igel-Frisur verabschiedet - Boris moege ihm mal ne Tube Haargel schenken.. Sportlich ist er natuerlich ueber jeden Zweifel erhaben, wenn er so weitermacht holt er irgendwann den Grandslam, vielleicht schon dieses Jahr.
Eppelein von Gailingen 28.01.2016
3. Nurray im Finale?
Dann hat Djokovic seinen Traum in Melbourne gelassen.
Eppelein von Gailingen 28.01.2016
4. Woran wollen Sie wissen
Zitat von me-and-bobbyObwohl Roger alles versucht hat, der Serbe ist im Moment mental, physisch und taktisch eine Klasse für sich...auch Boris hat seinen Anteil daran...Es scheint so: Das Sieger- Gen ist ein übertragbares Virus... Gratulation an Djorker / Becker und viel Erfolg im Finale...
oder messen, welchen Anteil Bubele an seinem Sponsoring hat? Tagesform, der Serbe hat halt einen guten Tag erwischt. Dann gelingt alles. Wehe der kriegt den Murray vorgesetzt, mit einem noch besseren Tag. Basta Gel und Leimen. Keiner wird so schnell auf diesen Leim gehen.
zack34 28.01.2016
5. @ 4, Eppelein...
Zitat von Eppelein von Gailingenoder messen, welchen Anteil Bubele an seinem Sponsoring hat? Tagesform, der Serbe hat halt einen guten Tag erwischt. Dann gelingt alles. Wehe der kriegt den Murray vorgesetzt, mit einem noch besseren Tag. Basta Gel und Leimen. Keiner wird so schnell auf diesen Leim gehen.
Se scheinen die Entwicklung Djokovic´s im Vergleich zu allen anderen TopTen-Spielern nicht wirklich mitbekomme zu haben. Zumal: den stets wie ein Kutscher fluchenden und quengelnden Murray hat er letztes Jahr schon mehrere Male vorgesetzt bekommen: und locker verputzt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.