Badminton: Deutschland kämpft um ersten EM-Titel

Mit deutlichen Siegen gegen Frankreich und Russland haben Deutschlands Badminton-Profis das EM-Endspiel erreicht. Nun treffen Marc Zwiebler & Co. auf Dänemark - und hoffen auf eine Revanche.

Badminton-Profi Zwiebler: Mit dem Mixed-Team im EM-Finale Zur Großansicht
AFP

Badminton-Profi Zwiebler: Mit dem Mixed-Team im EM-Finale

Hamburg - Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat bei der Europameisterschaft in Russland das Finale erreicht. Im Halbfinale besiegte das Team den Gastgeber 3:1. In den Einzeln behaupteten sich Marc Zwiebler gegen Wladimir Iwanow und Juliane Schenk gegen Ella Diehl jeweils 2:0. Auch das deutsche Herren-Doppel mit Ingo Kindervater und Johannes Schöttler war 2:0 erfolgreich. Lediglich das Mixed-Team mit Michael Fuchs und Birgit Michels kassierte eine deutliche Niederlage.

Die deutsche Mannschaft hatte sich zuvor beim Turnier in Ramenskoje im Viertelfinale 3:0 gegen Frankreich durchgesetzt. Im Finale trifft die deutsche Mannschaft am Sonntag auf Dänemark. Die Dänen hatten sich im Halbfinale 3:2 gegen England behauptet. Das EM-Turnier für gemischte Mannschaften wird seit 1972 ausgetragen. 2011 stand Deutschland erstmals im Endspiel, verlor aber 1:3 - Gegner damals: Dänemark.

leh/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Badminton
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite
Badminton: Die Regeln und Schläge

Die Regeln

Das Spiel beginnt stets mit einem Aufschlag, der unter der Hüfte gespielt werden muss. Punkte können bei eigenem und beim Aufschlag des Gegners erzielt werden.

Gespielt wird in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mixed jeweils über zwei Gewinnsätze bis 21 Punkte. Beim Stand von 20:20 wird das Spiel solange verlängert, bis ein Spieler oder eine Doppelpaarung zwei Punkte Vorsprung hat oder 30 Punkte erzielt hat.

Die Schläge

Clear: Ein weit geschlagener Ball aus dem Hinterfeld (Überkopf-Clear) oder Vorderfeld (Unterhand-Clear) in Richtung Grundlinie.

Smash: Ein hart geschlagener Angriffsball über dem Kopf und steil zu Boden des gegnerischen Feldes geschlagen.

Drop: Ein kurz geschlagener Ball aus dem Hinter- oder Vorderfeld. Eigentlich als Vorbereitungsschlag gedacht, kann der Drop mit verschiedenen Schnittvarianten auch zum Punkterfolg führen.

Drive: Ein flach und hart übers Netz geschlagener Ball. Neutralisiert die Spielsituation.