Bahnrad-WM Levy gewinnt Silber im Keirin

Bei der Bahnrad-WM in Weißrussland hat das deutsche Team die nächste Medaille geholt: Maximilian Levy wurde Zweiter im Keirin. Den Titel sicherte sich Sprint-Olympiasieger Jason Kenny aus Großbritannien.

Bahnradfahrer Levy: Zweiter Platz im Keirin
Getty Images

Bahnradfahrer Levy: Zweiter Platz im Keirin


Hamburg - Maximilian Levy hat bei den Bahnrad-Weltmeisterschaften in Minsk die Silbermedaille im Keirin gewonnen. Sieger wurde der Sprint-Olympiasieger Jason Kenny aus Großbritannien, auf den dritten Platz raste der Niederländer Matthijs Buchli.

"Ich bin stolz, nach einem halben Jahr Pause wieder eine Medaille geholt zu haben. Mit mit Gold und Silber nach zwei Tagen kann ich sehr zufrieden sein", sagte Levy. Einen Tag zuvor hatte der 25-Jährige zusammen mit René Enders und Stefan Bötticher Gold im Teamsprint gewonnen. Bötticher wurde im Keirin-Finale Sechster. Europameister Tobias Wächter belegte Platz zehn.

Nicht ganz zufrieden mit Levys zweitem Platz war Detlef Uibel: "Das Ergebnis ist ein bisschen tragisch", sagte der Sprint-Bundestrainer. Levy machte in den Vorläufen einen souveränen Eindruck und bestimmte auch das Finale von der Spitze. Erst auf der Zielgeraden zog Sprint-Olympiasieger Kenny an Levy vorbei. "Max ist sehr lang von der Spitze gefahren mit Kenny im Windschatten. Schade", sagte Uibel.

Nach dem dritten Wettkampftag hat der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) nun insgesamt zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze gewonnen.

psk/mib/sid



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.