US-Baseball Fan von fliegendem Hot Dog verletzt

Team-Maskottchen Phillie schießt als Showeinlage regelmäßig Hot Dogs auf die Stadiontribüne. Am Montag ging das ins Auge: "Das Ding kam einfach aus dem Nichts. Und hart", sagte die Getroffene.

Die Hot-Dog-Kanone der Phillie Phanatic (Archivbild 2017)
AP

Die Hot-Dog-Kanone der Phillie Phanatic (Archivbild 2017)


Kennen Sie Phillie Phanatic? Grün, zwei Meter groß, Bauchumfang von 218 Zentimetern, trompetenartiger Schnabel? Phillie Phanatic ist das Maskottchen des US-Baseballteams Philadelphia Phillies. Besonders beliebt für seine Fahrten auf der eineinhalb Meter langen Hot-Dog-Kanone, aus der er die Wurstbrötchen bis auf die obersten Ränge katapultieren kann.

Am Montag soll nun ein Fan von einem dieser Wurst-Geschosse mitten im Gesicht getroffen worden sein. Eine Schulterverletzung habe sie daran gehindert, den Hot Dog wegzuschlagen, sagte Kathy McVay. Der Hot Dog soll ihre Brille getroffen haben, ein blaues Auge und blaue Flecken um Auge und Nase sind die sichtbaren Folgen: "Das Ding kam einfach aus dem Nichts. Und hart."

Eine Klage wolle sie nicht einreichen, sagte McVay. Es wäre nicht die erste Klage gegen Phillie Phanatic gewesen. Eine zu überschwängliche Umarmung eines Fans, der dadurch dauerhaft an Rückenschmerzen litt, kostete den Klub 2,5 Millionen Dollar.

Die Phillies entschuldigten sich Medienberichten zufolge ihrerseits bei McVay und luden sie ein, Gast bei einem zukünftigen Spiel zu sein. McVay riet Zuschauern, beim Stadionerlebnis achtsam zu sein. "Man weiß ja nie. Ich verstehe einen Baseball, aber keinen Hot Dog."

sak/Reuters

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.