Baseball-Triumph nach 56 Jahren: Giants gewinnen die World Series

Seit 1954 mussten die Giants auf ihren sechsten Titel in der Major League Baseball warten - jetzt ist es so weit. Das Team aus San Francisco besiegte die Texas Rangers im World-Series-Finale deutlich. Das unterlegene Team bleibt damit weiter ohne MLB-Titel.

Giants-Spieler Uribe, Rowand, Sanchez (v.l.): San Francisco jubelt über die World Series Zur Großansicht
REUTERS

Giants-Spieler Uribe, Rowand, Sanchez (v.l.): San Francisco jubelt über die World Series

Hamburg - Die San Francisco Giants haben zum sechsten Mal die World Series in der Major League Baseball (MLB) gewonnen. Die Giants setzten sich im fünften Finalspiel 3:1 gegen die Texas Rangers durch und entschieden die Best-of-seven-Serie 4:1 für sich. Die Giants hatten den Titel zuletzt im Jahr 1954 gewonnen. Damals war das Team allerdings noch in New York beheimatet.

Das Team um seinen Star Edgar Renteria hatte auf dem Weg in das Finale zuvor die Philadelphia Phillies ausgeschaltet, die Rangers waren über Titelverteidiger und Rekordchampion New York Yankees ins Endspiel vorgedrungen. "Ich könnte nicht stolzer sein", jubelte Giants-Manager Bruce Bochy nach dem Finaltriumph: "Man sieht, was man erreichen kann mit einem Team, das mit Herz spielt."

Die unterlegenen Texas Rangers mussten damit die Hoffnungen auf ihren ersten World-Series-Titel erneut begraben, den Sieg der Giants erkannte Rangers-Manager Ron Washington als verdient an: "Sie sind wahrlich der World Champion."

Shortstop Renteria wurde zum entscheidenden Akteur im letzten Finalspiel, als er den ausschlaggebenden Homerun setzte. Der 35-Jährige, der einen Großteil der Saison wegen Verletzungen aussetzen musste, wurde anschließend auch zum wertvollsten Spieler der World Series gewählt.

aha/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Ich gönne es den Giants....
caroline-NL 02.11.2010
wenn die Texas Rangers auch endlich mal den Titel verdient hätten. Aber die Beteiligung in diesem Thread wird sich eh in Grenzen halten. Die öffentlich-rechtlichen Anstalten übertrugen ja selbst dann kein Baseball/Softball, als dies noch olympische Disziplin war. Beim Football sieht man immerhin den Superbowl. Ist auch eine Folge des Schulsports, Baseball findet dort ja gar nicht statt. In D versteht ja wohl auch kaum ein Sportlehrer die Regeln.
2. Ist schon ok
Polemiker 02.11.2010
dass die Giants den Titel gewonnen haben. Ich haette allerdings nicht gedacht, dass Lee erneut ein Spiel verlieren wuerde. Nun ja, Baseball ist leider wirklich eine absolute Randsportart. Man kann nur hoffen, dass unser Riesentalent Max Kepler in ein paar Jahren den Schritt in die MLB schafft und dadurch velleicht einen ebensolchen Boom ausloesen koennte, wie es Dirk seinerzeit in der NBA geschafft hat. Wobei, Basbetball auf der Strasse spielen ist eine Sache, mal fix ein Baseballteam zusammenfinden und auch noch einen geeigneten Platz finden ist um einiges schwieriger.
3. "World-Champion"
Wolfgang Jung 02.11.2010
...... Die unterlegenen Texas Rangers mussten damit die Hoffnungen auf ihren ersten WORLD-Series-Titel erneut begraben, den Sieg der Giants erkannte Rangers-Manager Ron Washington als verdient an: "Sie sind wahrlich der WORLD CHAMPION." Der WORLD CHAMPION von was? Spinnen die Amis oder was? Es wird Zeit, dass die deutsche Faustball-Bundesliga auch mal allmählich eine "World Series" einführt.
4. Renteria
Menos 02.11.2010
"Das Team um seinen Star Edgar Renteria". Really? Das ist in etwa so, als würde man Bayern als "Team um seinen Star Jörg Butt" bezeichnen.
5. In den NL ist Baseball eine recht beliebte Frauensportart
caroline-NL 02.11.2010
Nach Hockey, Dressurreiten und Eisschnelllauf. Aber zurück zum Thema, es ist schon merkwürdig, daß selbst im SPIEGEL und auch in den großen dt. Tageszeitungen hin und wieder Meldungen vom US Baseball sind, man aber nicht eine einzige Sekunde im dt. TV sieht. Man sieht dort die absurdesten Sportarten, z.B. Cricket, Bowling, Dart, Polo oder Frauen Ringkampf, aber nicht Baseball, obwohl es ja selbst in D eine Bundesliga gibt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema US-Sports
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare
  • Zur Startseite
MLB-Meister seit 2000
Jahr Meister (Endergebnis)
2013 Boston Red Sox (4:2 vs. St. Louis)
2012 San Francisco Giants (4:0 vs. Detroit)
2011 St. Louis Cardinals (4:3 vs. Texas)
2010 San Francisco Giants (4:1 vs. Texas)
2009 New York Yankees (4:2 vs. Philadelphia)
2008 Philadelphia Phillies (4:1 vs. Tampa Bay)
2007 Boston Red Sox (4:0 vs. Colorado)
2006 St. Louis Cardinals (4:1 vs. Detroit)
2005 Chicago White Sox (4:0 vs. Houston)
2004 Boston Red Sox (4:0 vs. St. Louis)
2003 Florida Marlins (4:2 vs. N.Y. Yankees)
2002 Anaheim Angels (4:3 vs. San Francisco)
2001 Arizona Diamondb. (4:3 vs. N.Y. Yankees)
2000 New York Yankees (4:1 vs. N.Y. Mets)