Basketball-Bundesliga: Bayern München verliert bei Pesic-Debüt

Keine Chance für Bayern München: Bei Alba Berlin verlor das Team deutlich. Der neue Trainer Svetislav Pesic sprach von einem verdienten Sieg des Hauptstadtclubs. Seine Mannschaft brauche "einfach Zeit", um das Level der Bundesliga-Spitzenteams zu erreichen.

FCB-Trainer Pesic (Archiv): "Wir brauchen einfach Zeit" Zur Großansicht
DPA

FCB-Trainer Pesic (Archiv): "Wir brauchen einfach Zeit"

Hamburg - So hatte sich Svetislav Pesic seine Rückkehr in die Basketball-Bundesliga (BBL) sicher nicht vorgestellt. Bei Alba Berlin kassierte der ehemalige Bundestrainer und neue Coach von Bayern München eine 70:82 (28:41)-Niederlage.

"Jeder konnte sehen, dass Alba das ganze Spiel dominiert hat. Wir haben noch nicht das Level von Berlin und sind eine noch nicht gut eingespielte Manschaft", sagte Pesic: "Aber es wird die Zeit kommen, in der das so sein wird. Da bin ich mir hundert Prozent sicher. Aber wir brauchen einfach Zeit."

Pesic hatte Yannis Christopoulos als Trainer der Münchner abgelöst und einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben. Der ehemalige Weltmeister-Trainer, nach dem Rauswurf von Dirk Bauermann zu Saisonbeginn bereits der dritte Bayern-Coach, hatte die deutsche Nationalmannschaft im Sommer als Bundestrainer zur EM 2013 in Slowenien geführt, seinen ausgelaufenen Vertrag aber nicht verlängert.

Die Mannschaft von Trainer Sasa Obradovic, der vier Jahre lang selbst unter Pesic gespielt hatte, spielte von Beginn an besser, zur Halbzeit stand es bereits 41:28. Auch nach dem Seitenwechsel musste Pesic mit ansehen, wie die Berliner routiniert den fünften BBL-Sieg in Serie einfuhren. Für München war es die dritte Niederlage am Stück, die Tabellenspitze rückt in immer weitere Ferne.

Erfolgreichster Werfer bei Alba waren Yassin Idbihi (20 Punkte) und Nihad Djedovic (14). Für München punkteten Tyrese Rice (14), Lawrence Roberts und Jan-Hendrik Jagla (beide 10) am besten.

Im BBL-Topspiel hatte sich Double-Gewinner Bamberg zuvor 85:83 (70:70, 25:38) nach Verlängerung bei Vizemeister Ulm durchgesetzt. Bamberg verteidigte damit die Tabellenführung erfolgreich.

luk/dpa/sid

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Herr Pesic, so ...
un-Diplomat 02.12.2012
Zitat von sysopKeine Chance für Bayern München: Bei Alba Berlin verlor das Team deutlich. Der neue Trainer Svetislav Pesic sprach von einem verdienten Sieg des Hauptstadtclubs. Seine Mannschaft brauche "einfach Zeit", um das Level der Bundesliga-Spitzenteams zu erreichen. Basketball-Bundesliga: Bayern München verliert bei Pesic-Debüt - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/sonst/basketball-bundesliga-bayern-muenchen-verliert-bei-pesic-debuet-a-870540.html)
... kann man sich bei dem Alleskönner Hoeneß nicht einführen - obwohl, alles kann der auch nicht, weil beim BB gibt es kein Abseits und keine 3 Sechser, von falschen 8ern ganz zu schweigen. Aber Würstchen essen die langen Kerls schon, und Alkohol trinken sie hoffentlich nicht nur im Münchener P1.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles zum Thema Basketball
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 1 Kommentar
  • Zur Startseite
Basketball-Glossar
REUTERS
Zu einem Basketballteam gehören fünf Akteure. Auf der Eins spielt der Point Guard (Aufbau). Die Zwei hat der Shooting Guard inne, dessen vornehmliche Aufgabe es ist, Punkte zu erzielen. Die Drei ist der Small Forward, eine wendige Flügelkraft mit einem guten Wurf. Spieler, die auf der Zwei oder Drei eingesetzt werden können, heißen "Swingmen". Die Vier ist der Power Forward, ein kräftiger Spieler, der durch seine Größe auch für Rebounds prädestiniert ist. Auf der Fünf spielt der Center, der zumeist in Korbnähe agiert. Die Positionen Eins und Zwei bilden den Backcourt, Drei bis Fünf sind der Frontcourt.

BBL-Meister und MVPs seit 2000
Jahr Team MVP der Saison
2013 Bamberg John Bryant (Ulm)
2012 Bamberg John Bryant (Ulm)
2011 Bamberg DaShaun Wood (Frankfurt)
2010 Bamberg Julius Jenkins (Berlin)
2009 Oldenburg Jason Gardner (Oldenburg)
2008 Berlin Julius Jenkins (Berlin)
2007 Bamberg Jerry Green (Ludwigsburg)
2006 Köln Jovo Stanojevic (Berlin)
2005 Bamberg Chuck Eidson (Gießen)
2004 Frankfurt Pascal Roller (Frankfurt)
2003 Berlin Jovo Stanojevic (Berlin)
2002 Berlin Wendell Alexis (Berlin)
2001 Berlin St. Hutchinson (Leverkusen)
2000 Berlin Wendell Alexis (Berlin)