Basketball Nowitzki weiter offen für Nationalmannschaft

Hoffnung für den Deutschen Basketball Bund: Dirk Nowitzki hat weitere Einsätze für die Nationalmannschaft nicht ausgeschlossen. Seinen Verbleib knüpfte der NBA-Star jedoch an Bedingungen.

NBA-Star Nowitzki: Verbleib in DBB-Auswahl nicht ausgeschlossen
AP/dpa

NBA-Star Nowitzki: Verbleib in DBB-Auswahl nicht ausgeschlossen


NBA-Superstar Dirk Nowitzki steht einer Fortsetzung seiner Karriere in der deutschen Nationalmannschaft weiterhin offen gegenüber. Sollte der Deutsche Basketball Bund (DBB) im kommenden Jahr den Zuschlag als Ausrichter für ein olympisches Qualifikationsturnier bekommen, schließt der 37-Jährige seine Teilnahme nicht aus.

"Wenn wir das Turnier wirklich kriegen, müssen wir die beste Mannschaft hinschicken, die wir haben. Dafür bin ich natürlich offen, aber wir müssen erstmal die NBA-Saison vorbeiziehen lassen", sagte Nowitzki in einer Telefonkonferenz. Der Power Forward der Dallas Mavericks ergänzte aber: "Während der Saison wird wie immer noch keine Entscheidung fallen, wir werden uns nach der Saison zusammensetzen."

In diesem Sommer war Nowitzki nach vierjähriger Abstinenz in die DBB-Auswahl zurückgekehrt und mit dem Team bei der EM in Berlin schon in der Vorrunde ausgeschieden. "Ich habe es nicht bereut, es war auch für mich eine tolle Erfahrung. Das war echt super schön, meine Familie und Freunde waren da, die Halle war voll - es war ein tolles Erlebnis", sagte Nowitzki, der mit den Mavs am kommenden Mittwoch gegen die Phoenix Suns in seine 18. NBA-Saison startet.

Nowitzki entschied sich auch deswegen für ein Comeback im Nationalteam, um im kommenden Jahr in Rio de Janeiro zum zweiten Mal an den Olympischen Spielen teilnehmen zu können. Sportlich haben die Basketballer die Qualifikation im ersten Schritt verpasst, nur als Ausrichter eines von drei Qualifikationsturnieren kann das noch gelingen. Von jeweils sechs Teams qualifiziert sich bei den Wettbewerben im Juni 2016 nur der Sieger. Über die Austragungsorte entscheidet der Weltverband FIBA im November.

bam/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Loddarithmus 23.10.2015
1. Zweifellos hat er ...
... eine unvergleichliche Rolle für den deutschen Basketball gespielt. Aber das berechtigt meiner Meinung nach nicht zur automatischen Teilnahme an irgendwelchen Events, die ihm zu tollen Erfahrungen verhelfen. Im Nationalteam zu spielen ist keine Ego-Show. Nach der schwachen letzten Saison und der enttäuschenden letzten EM wäre es Zeit für ihn, sich den Realitäten zu stellen und jungen Talenten, von denen wir einige haben, eine Chance zu geben.
der_ba_be 23.10.2015
2.
andersrum wird ein Schuh draus... Nowitzki kann von der Bank sehr wertvoll sein, nur muss man eben die Erwartungen runterschrauben. Um mit Schröder effektiv zu spielen ist er sicherlich nicht mehr schnell genug im pick and roll/pop aber dennoch traue ich ihm zu, dass er es wieder schafftx sein Spiel weiter zu entwickeln und mich eine gute Rolle für die Mavs und den DBB zu spielen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.