Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Basketball: NBA-Legende Nash beendet seine Karriere

Basketballstar Nash: Schluss mit Basketball. Zur Großansicht
AP

Basketballstar Nash: Schluss mit Basketball.

Er vermisse es schon jetzt: Der NBA-Basketballstar Steve Nash hat nach 18 Jahren in der Profiliga das Ende seiner Karriere verkündet. Den Point Guard plagten heftige Rückenprobleme.

Hamburg - Es war bereits zu erwarten, nun ist es offiziell: Mit einem Brief hat Steve Nash das Ende seiner Laufbahn bekanntgegeben. Nach 18 Jahren beendet der Basketballstar seine Zeit als Profi in der nordamerikanischen Liga NBA. Der 41-Jährige, der zuletzt für die Los Angeles Lakers gespielt hat, war bei den Dallas Mavericks sechs Jahre lang Teamkollege von Dirk Nowitzki.

"Ich höre auf. Ich werde wahrscheinlich nie wieder Basketball spielen. Ich vermisse es schon jetzt", teilte Nash mit. Den Point Guard plagen seit längerer Zeit Rückenprobleme. Wegen eines Nervenschadens verpasste der in Südafrika geborene Nash die gesamte laufende Saison. Nun will er sich vor allem seinen drei Kindern widmen.

Nash startete seine NBA-Karriere 1996 bei den Phoenix Suns und wechselte zwei Jahre später nach Dallas. Er wurde gemeinsam mit dem damaligen Rookie Nowitzki vorgestellt. Von den Mavericks zog es Nash zurück zu den Suns, ehe 2012 der Wechsel nach L.A. erfolgte.

Der Spielmacher kam auf insgesamt 1337 Einsätze und 17.387 Punkte, einen Titel holte er nie. Nash wurde 2005 und 2006 zum wertvollsten Spieler der NBA-Saison gekürt. Mit 10.335 Assist ist er der drittbeste Vorlagengeber der NBA-Geschichte.

mrr/sid/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
stern4 21.03.2015
Kein Titel; das ist schade. Symphatischer Sportler und super Point guard. Die Zeit zusammen mit Dirk in Dallas war er bärenstark.
2. Alles Gute
stonecold16 22.03.2015
Mit Steve Nash geht einer der besten Spieler in der Geschichte. Es ist echt schade, dass seine Gesundheit ihm keinen anderen Abschied ermöglichte.
3. Legende des Sports
phiasko76 22.03.2015
So ein Ende hat er wirklich nicht verdient. Schade, schade. Er hätte besser auf seinen Körper hören und vor 1-2 Jahren zurücktreten sollen. 2x MVP als Point Guard ist aber schlicht herausragend. Noch herausragender ist allerdings, dass er ein feiner Mensch geblieben ist, der sich von der Glitzerwelt NBA nicht hat verbiegen lassen. Alles Gute weiterhin, Nashie!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Basketball-Glossar
REUTERS
Zu einem Basketballteam gehören fünf Akteure. Auf der Eins spielt der Point Guard (Aufbau). Die Zwei hat der Shooting Guard inne, dessen vornehmliche Aufgabe es ist, Punkte zu erzielen. Die Drei ist der Small Forward, eine wendige Flügelkraft mit einem guten Wurf. Spieler, die auf der Zwei oder Drei eingesetzt werden können, heißen "Swingmen". Die Vier ist der Power Forward, ein kräftiger Spieler, der durch seine Größe auch für Rebounds prädestiniert ist. Auf der Fünf spielt der Center, der zumeist in Korbnähe agiert. Die Positionen Eins und Zwei bilden den Backcourt, Drei bis Fünf sind der Frontcourt.


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: