Basketball-Bundesliga Pesic neuer Bayern-Trainer

Überraschung bei den Bayern-Basketballern: Der Bundesligist hat sich von Trainer Yannis Christopoulos getrennt. Seine Nachfolge wird ab sofort der bisherige Bundestrainer Svetislav Pesic übernehmen. Das gab der Club auf einer Pressekonferenz bekannt.

Basketball-Coach Pesic: Neuer Job bei den Bayern
DPA

Basketball-Coach Pesic: Neuer Job bei den Bayern


Hamburg - Svetislav Pesic wird neuer Trainer beim Basketball-Bundesligisten Bayern München. Der 63-jährige Serbe löst mit sofortiger Wirkung Yannis Christopoulos ab. Pesic wurde auf einer Pressekonferenz im Beisein von Bayern-Präsident Uli Hoeneß offiziell vorgestellt. Er erhält vorerst einen Vertrag bis zum Saisonende.

"Ich freue mich, dass ich ein Teil eines der größten Clubs der Welt bin", sagte Pesic. Der Trainer will sich "kurzfristige Ziele" setzen, denkt aber auch an den Titel: "Ich kann versprechen, dass wir um die Meisterschaft mitspielen können. Wir haben das Potenzial."

Zuletzt war Pesic, dessen Sohn Marco bei den Bayern als Sportdirektor tätig ist, als Bundestrainer aktiv. Pesic hatte die deutsche Nationalmannschaft im Sommer mit acht Siegen aus acht Qualifikationsspielen souverän zur EM in Slowenien (4. bis 22. September 2013) geführt, seinen Vertrag danach aber nicht verlängert. Zwar bestand von beiden Seiten die Absicht, die Zusammenarbeit fortzusetzen, zuletzt hatte Pesic aber angedeutet, dass ihn das tägliche Wirken als Vereinscoach doch stärker reizen könnte.

Der Deutsche Basketball Bund (DBB) will jetzt nach einem neuen Bundestrainer suchen. "Der DBB ist gut vorbereitet auf die neue Situation und wird nun weiter intensiv am Thema Bundestrainer arbeiten, um den neuen Mann bald präsentieren zu können", teilte DBB-Präsident Ingo Weiss in einer Stellungnahme mit.

Der FC Bayern hatte sich kurz vor Saisonbeginn von dem früheren Nationalcoach Dirk Bauermann getrennt. Sowohl Marco Pesic als auch der zu diesem Zeitpunkt noch zuständige Vizepräsident Bernd Rauch hatten ein Engagement von Svetislav Pesic im September noch strikt ausgeschlossen. Stattdessen sollte Bauermanns vorheriger Assistent Christopoulos die Bayern zurück in die Erfolgsspur bringen. Der Grieche konnte von zehn Spielen allerdings nur fünf gewinnen.

mib/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
*BB* 27.11.2012
1. es war nur noch eine Frage der Zeit ...
... bis sich Bayern die Dienste des besten Trainers der Welt (sofern es sich um die gute, alte europäische Spielweise handelt) sichert. Bravo Bayern, das ist ein großer Schritt nach vorn. Der Bauermann ist maßlos überschätzt. Jetzt kommt der Defensivschleifer und Basketballstratege. Au Backe, die Spitze kann sich jetzt mal warm anziehen. Der Pesic Clan ist nun endlich in München angekommen. Berlin haben die beiden ja schon zu genüge gerockt und ALBA die Vorzüge des Basketballolymps beschert! ... Herzlichen Glückwunsch Ulli!
fasoulaki 27.11.2012
2. billige Lösung
Zitat von *BB*... bis sich Bayern die Dienste des besten Trainers der Welt (sofern es sich um die gute, alte europäische Spielweise handelt) sichert. Bravo Bayern, das ist ein großer Schritt nach vorn. Der Bauermann ist maßlos überschätzt. Jetzt kommt der Defensivschleifer und Basketballstratege. Au Backe, die Spitze kann sich jetzt mal warm anziehen. Der Pesic Clan ist nun endlich in München angekommen. Berlin haben die beiden ja schon zu genüge gerockt und ALBA die Vorzüge des Basketballolymps beschert! ... Herzlichen Glückwunsch Ulli!
...."Bester Trainer der Welt".... was für ein Witz. Der erfolgreichste Trainer Europas ist mit 8 Euroleague-Titeln ist Zeliko Obradovic. Der wäre sogar zur Zeit zu haben, da er die Eurokrisen bedingte Etat-Kürzung in Athen nicht akzeptieren wollte. ... aber der große Basketball-Experte Hoeneß sucht sich wieder mal lieber eine billige Lösung ...
lhqweginger 27.11.2012
3.
Spricht nicht unbedingt für den Charakter von Pesic, dass er das Nationalmannschafts-Projekt, bei dem er etwas sehr Vielversprechendes aufgebaut hat, einfach sausen lässt und zu den Bayern geht. Hoffentlich danken die es ihm eines Tages nicht in gleicher Weise, wie sie Bauermann gedankt haben... Aber vermutlich ist es auch reichlich naiv, anzunehmen, im Profi-Sport würde Charakter eine Rolle spielen ^^
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.