Mixed Zone Bonn verpflichtet Patrick Ewing

Großer Name in der Basketball-Bundesliga: Patrick Ewing wird in der kommenden Saison für Bonn antreten - allerdings der Sohn der NBA-Legende. Die Eisbären Berlin haben den ehemaligen NHL-Profi Matt Foy verpflichtet. Und: Rafael Nadal muss eine Trainingspause einlegen.

Baskteballer Ewing jr. (M.): Einsätze für die Nationalmannschaft von Jamaika
REUTERS

Baskteballer Ewing jr. (M.): Einsätze für die Nationalmannschaft von Jamaika


Hamburg - Power Forward Patrick Ewing jr. spielt ab der kommenden Saison für die Telekom Baskets Bonn in der Basketball-Bundesliga (BBL). Das teilte der Club auf seiner Internetseite mit. Der 2,03 Meter große Sohn der NBA-Legende Patrick Ewing hatte in der amerikanischen Profiliga insgesamt sieben Spiele für die New Orleans Hornets absolviert. Bei den New York Knicks, bei denen sein Vater zwischen 1985 und 2000 aktiv war, blieb es für ihn bei einigen Einsätzen in der Pre-Season. Zuletzt spielte er in der amerikanischen D-League bei Iowa Energy. Der 28-Jährige unterschrieb in Bonn einen Einjahresvertrag.

Die französische Basketball-Nationalmannschaft muss bei den Olympischen Spielen auf Center Joakim Noah von den Chicago Bulls verzichten. "Ich bin absolut nicht bereit zu rennen, nicht bereit zu springen. Ich bin nicht fit genug, um bei Olympia zu spielen", sagte Noah der französischen Zeitung "L'Equipe". Wegen einer Knöchelverletzung hatte der 27-Jährige den Bulls schon in den letzten drei Play-off-Spielen gefehlt. Frankreich bangt zudem um Tony Parker von den San Antonio Spurs, der sich nach einer Augenverletzung noch nicht wieder einsatzbereit gemeldet hat.

Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin hat den 56-fachen NHL-Profi Matt Foy verpflichtet. Neben dem 29 Jahre alten Stürmer holte der Titelverteidiger auch Mark Katic. Der sechs Jahre jüngere Verteidiger spielte zuletzt bei den Bridgeport Sound Tigers in der American Hockey League AHL. Foy war zuletzt bei Stockton Thunder in der East Coast Hockey League aktiv. In der amerikanischen Profiliga NHL hatte er für Minnesota Wild gespielt.

Der siebenmalige French-Open-Sieger Rafael Nadal muss knapp drei Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele in London wegen einer Sehnenentzündung eine zweiwöchige Pause einlegen. Das gab die Nummer zwei der Tennis-Weltrangliste am Mittwoch bekannt. Der Olympia-Start des elfmaligen Grand-Slam-Siegers sei aber nicht in Gefahr. Der 26-jährige Spanier soll bei der Eröffnungsfeier in London die spanische Flagge ins Stadion tragen. Als Gewinner von Peking 2008 geht Nadal in das Turnier, das auf dem Rasen von Wimbledon ausgetragen wird. Dort war er vergangene Woche in der zweiten Runde gescheitert.

Radrennfahrer David Millar ist für das britische Straßenteam bei Olympia nominiert worden. Der 35-Jährige hatte 2004 den Einsatz von Epo gestanden und war für zwei Jahre gesperrt worden. Das lebenslange Startverbot wegen Dopingmissbrauchs durch das Nationale Olympische Komitee Großbritanniens (BOA) hatte der Internationale Sportsgerichtshof Cas im April aber aufgehoben. Ebenfalls in London dabei sind Weltmeister Mark Cavendish, Bradley Wiggins, Chris Froome und Ian Stannard.

joe/sid/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.